Mo., 15.04.2019

Vier Personen bei Unfall bei Herzebrock-Clarholz verletzt – Polizei sucht Unfallverursacher Unfall: A2 stundenlang gesperrt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Herzebrock-Clarholz (WB/dpa). Wegen eines Unfalls ist die Autobahn 2 zwischen Herzebrock-Clarholz und Oelde in der Nacht auf Montag stundenlang gesperrt gewesen.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 23 Uhr, die Sperrung wurde allerdings erst am Montagmorgen um 5.45 Uhr aufgehoben, sagte Sprecher der Polizei.

Ersten Ermittlungen zur Folge befuhr eine VW-Fahrerin (23) aus Uelzen mit ihrem 20-jährigen Beifahrer aus der Schweiz die A2 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe der Unfallstelle soll es dann zu einer seitlichen Berührung mit einem unbekanntem Fahrzeug gekommen sein, teilt die Polizei mit. Daraufhin soll ein Kleinbus aus Polen, besetzt mit acht Personen, den VW touchiert haben. Der Kleinbus prallte anschließend gegen die mittlere Leitplanke.

Eine 43-jährige Frau aus Essen konnte mit ihrem Opel Corsa nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls gegen den VW. In ihrem Fahrzeug befand sich auch ihr 14-jähriger Sohn. Die Insassen des VW konnten ihr Fahrzeug mit Hilfe eines Ersthelfers verletzt verlassen. Die Opel Fahrerin und ihr Sohn wurden schwer verletzt.

Hinweise auf den Unfallverursacher liegen derzeit nicht vor. Zur Unfalluntersuchung wurde ein Gutachter hinzugezogen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6544626?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730021%2F