Mo., 04.02.2019

Etwas Schmuck und geringe Menge Bargeld gestohlen Einbrecher schlagen im Kreis zu

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: dpa

Gütersloh/Langenberg/Rheda-Wiedenbrück (FK). Einbrecher waren am Wochenende im Kreis Gütersloh auf Beutezug. Die Polizei sucht Zeugen für die Taten in Gütersloh, Langenberg und Rheda-Wiedenbrück.

Langenberg

In Langenberg haben unbekannte Täter versucht, zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr, in eine Einfamilienhaus an der Straße Im Lau einzubrechen. Die Einbrecher hebelten vergeblich an einem Fenster.

Rheda-Wiedenbrück

Mehr Erfolg hatten Einbrecher in Rheda-Wiedenbrück. Am Freitag zwischen 19 und 23.15 Uhr hebelten sie die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Rietberger Straße auf, durchsuchten sämtliche Räume, Schränke und Schubladen. Entwendet wurde ersten Erkenntnissen nach Schmuck.

Gütersloh

In Gütersloh sind Unbekannte am Samstag zwischen 14.30 und 23.30 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Diekstraße eingebrochen. Die Täter gelangten über eine aufgehebelte Balkontür im Hochpaterre hinein. Sie durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten eine geringe Menge Bargeld.

Beim Versuch blieb es bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt an der Rhedaer Straße. In der Nacht zu Sonntag schlugen Ganoven die rückwärtige Scheibe ein, gelangten aber nicht in das Gebäude.

In der Nacht auf Montag, zwischen 1.50 und 2.50 Uhr sind sie in das Hallenbad »Welle« am Stadtring Sundern eingebrochen, indem sie ein Fenster im hinteren Bereich einschlugen. Sie versuchten, den Tresor aufzubrechen. Genaue Angaben zur Beute gibt es noch nicht.

Rietberg

Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag geriet ein Supermarkt in Rietberg ins Visier der Täter. Zwischen 19.15 und 6.30 Uhr hebelten sie die rückwärtige Tür auf und ließen neben einer großen Menge Pfandkisten auch Lebenmittel aus dem Ladenlokal mitgehen.

Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei Gütersloh unter Tel. 05241/869-0 entgegen.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6368735?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730026%2F