Rheda-Wiedenbrück Tönnies im Fadenkreuz der Kritik

Fleischkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Foto: Oliver Schwabe

Mehrere Vereine und Verbände werfen dem Unternehmen Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt vor. Tönnies wehrt sich und sieht sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr...

Bei der Eröffnung wohnten zahlreiche Ehrengäste der Feierstunde bei. Der Innenbereich des neuen Rugby-Heims ist in den Vereinsfarben rot-weiß gestaltet. An der Längsseite ist eine Fototapete mit Rugbymotiv angebracht, die gegenüberliegende Seite ist komplett als Fensterfront mit Schiebetüren gestaltet, damit man einen freien Blick auf das Spielfeld hat. Foto: Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück Heimat nicht nur für die harten Jungs

1970 legte der Lehrer Horst Lück in der Osterrath-Realschule durch die Gründung einer Rugby-AG den Grundstein für die Rugbyabteilung des Wiedenbrücker Turnvereins. Aus den damals Heranwachsenden sind heute gestandene Männer geworden. mehr...


»Laufen und Gutes tun« heißt es seit 15 Jahren schon in St. Vit. Dass die Veranstaltung sich großer Beliebtheit erfreut, zeigt bereits das fröhliche Aufwärmen der Minis mit Sporttrainerin Marion Cordtomeikel auf der Bühne. Foto: Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück Ein ganzer Ort ist in Bewegung

»Laufen und Gutes tun«, ein Vereinsname, der seit vielen Jahren Erfolgsgeschichte in St. Vit schreibt – und zwar immer mit dem Hintergrund, Einrichtungen zu unterstützen, die sich um sehr kranke Menschen kümmert. mehr...


Immer dabei in Rheda: die Oeln Kapel aus Oldenzaal. Die Musiker ziehen gerne durch die Gassen der Altstadt und spielen dort, wo es ihnen gerade gefällt. Foto: Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück Eine Altstadt voll Musik

Beim Altstadtfest in Rheda kommt vor allem das Musikprogramm gut an. Viele Besucher freuen sich über die große Auswahl. Es wird so manches Mal richtig eng in den Gassen. mehr...


Zum 46. Mal läuft die Ökumenische Aktion Eine Welt Rheda-Wiedenbrück. Alle Kirchengemeinden machen mit und haben alleine im vergangenen Jahr 35.000 Euro für die Hilfsprojekte gesammelt. Hubert Pohlmann, Wennemar Schweer, Helma Pohlmann, Harald Grochtmann, Uschi Sandhäger und Helmuth Hoffmann stehen stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helfer. Foto: Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück Seit 45 Jahren klingeln sie an Türen

Eine Erfolgsgeschichte mit Alleinstellungsmerkmal in ganz Nordrhein-Westfalen schreibt die Ökumenische Aktion Eine Welt Rheda-Wiedenbrück. 45 Jahre gibt es die Initiative schon. mehr...


Der Rettungshubschrauber Christoph 13 ist am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück angefordert worden. Foto: Jörn Hannemann

Rheda-Wiedenbrück Schwerer Unfall auf der A2: Drei Verletzte, zwei Pkw landen im Graben

Auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden drei Personen verletzt, ein Mann (50) erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungshubschrauber Christoph 13 war im Einsatz. mehr...


Der Sitz des Fleischkonzerns Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Der seit Jahren immer wieder neu aufflammende Streit zwischen den beiden Gesellschaftern Clemens Tönnies (63/kl. Foto, links) und Robert Tönnies (41) zieht Stellvertreterkriege nach sich. Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Neuer Streit bei Tönnies

Der Familienstreit an der Spitze des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies zieht weiter Kreise. Wie ein Stellvertreterkrieg erscheint die verhandelte Klage des vor einem Jahr fristlos gekündigten Geschäftsführers Reinhard Quante. mehr...


Revolutionäre Idee: 1931 entwickelt Franz Knöbel die Kugelkopfkupplung nach dem Vorbild der Gelenkpfanne eines Hähnchenknochens. Foto: Westfalia-Automotive

Rheda-Wiedenbrück Der Erfinder der Anhängekupplung

Mit 700 Mitarbeitern produziert die Westfalia-Automotive GmbH jedes Jahr eine Million Anhängevorrichtungen. In diesen Tagen feiert das Unternehmen das 175-jährige Bestehen. mehr...


Ursel Hollenbeck-Meloh (2.von rechts) vom gleichnamigen Hof gehört zu den Vorreitern, die auf Anregung von Rudolf Pähler (links) und Angelika Daum von der GNU Blühstreifen auf ihren Ackerflächen ausgesäht haben. Ulrich Kniesel (Mitte) und Kay Klingsieck (rechs) von der Stiftung der Sparkasse Gütersloh haben zugesagt, das Projekt auch in den kommenden zwei Jahren zu unterstützen. Foto: Dunja Delker

Rheda-Wiedenbrück Mit Hilfe der Bauern blüht Bienen was

Wer vor Jahren auf der Autobahn unterwegs war, hat die Wischblätter nicht nur wegen des Wetters genutzt, sondern auch, weil viele Insekten an den Scheiben ihr Leben ließen. Diese Zeiten sind vorbei. mehr...


Wie wurde früher in einer Ziegelei gearbeitet? Einblicke erhalten Interessierte am »Tag des offenen Denkmals« in der Alten Ziegelei an der Stromberger Straße. An Führungen können die Besucher um 13 und 14.30 Uhr teilnehmen. Foto:

Rheda-Wiedenbrück Reise in die Vergangenheit

Wer sich auf die Spuren der Vergangenheit begeben möchte, der hat am bundesweiten Tag des offenen Denkmals ausreichend Gelegenheit dazu. Am Sonntag, 8. September, ist es wieder soweit – auch in Rheda-Wiedenbrück. mehr...


11 - 20 von 1219 Beiträgen