Rheda-Wiedenbrück Streit um Gewinne der Kreissparkasse

Die Grünen fordern, dass die Kreissparkasse Wiedenbrück künftig ihre Gewinne anteilig ausschüttet. Davon verspricht sich die Fraktion Einnahmen für die Stadtkasse. Doch das Institut verweist auf das Sparkassengesetz. Foto: Jan Gruhn

Geht es nach den Grünen im Rheda-Wiedenbrücker Stadtrat, könnte der kommunale Haushalt in Zukunft von den Gewinnen der Kreissparkasse Wiedenbrück (KSK) profitieren. mehr...

In seiner letzten Sitzung des Jahres beschließt der Rat den Haushaltsplan 2017. Foto: Jan Gruhn

Rheda-Wiedenbrück Stadtfinanzen: 2020 könnte das Plus stehen

Der Rat hat den Haushaltsplan mit der erwartet großen Zustimmung verabschiedet. Die »schwarze Null« wird 2023 angepeilt. mehr...


Mit der goldgelockten Weihnachtsprominenz auf flotter Fahrt: Das große Los hat die neunjährige Paulina (Mitte) gezogen, die zwischen Engelchen Leni und dem Nürnberger Christkind Barbara Otto im Karussell sitzen darf. Foto: Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück Diese goldenen Locken verzaubern Wiedenbrück

Das Nürnberger Christkind macht seinen einzigen Ausflug über die Mainlinie und ist zu Gast auf dem Christkindlmarkt. Die Darstellerin genießt ihr letztes Amtsjahr als Symbolfigur. mehr...


Thorsten Fischer (links), hier auf seinem Elektroroller, sowie Theo Mettenborg sehen auch künftig ein starkes Stadtwerk. Foto: Gruhn

Rheda-Wiedenbrück Stadtwerk auf Kundenfang in der Nachbarschaft

Der Energieversorger wächst aus den Kinderschuhen und wirbt auch in Langenberg, Herzebrock-Clarholz und Rietberg um Abnehmer. Das dürfte nicht überall für gute Laune sorgen. mehr...


»Hola y bienvenida« im Historischen Rathaus: Noch bis Samstag sind die Besucher aus dem spanischen Städtchen Palamós in Rheda-Wiedenbrück zu Gast. Die Palamós-Freunde bei der DJK Rheda haben den Besuch organisiert. Die Austauschbeziehung besteht seit nun mehr fast 30 Jahren. Foto: Stadtverwaltung

Rheda-Wiedenbrück Spanier lieben den Christkindlmarkt

Etwa 60 Jugendliche aus der katalonischen Partnerstadt Palamós sind in der Fürstenstadt zu Gast. Besonders auf den Weihnachtsmarkt haben sie es abgesehen. mehr...


1008 Unterschriften gegen eine räumliche Zusammenlegung der Wenneberschule mit der Johannisschule im Gebäude der Ernst-Barlach Realschule überreichten Eltern und Kinder vor der Sitzung des Schulausschusses an den Ersten Beigeordneten Dr. Georg Robra.

Rheda-Wiedenbrück Protest gegen Zusammenlegung

Die Grundschuleltern der Wenneber- und der Johannisschule sprechen sich gegen Überlegungen aus, die beiden Schulen zusammenlegen zu lassen. Deshalb haben sie mehr als 1000 Protestunterschriften gesammelt. mehr...


Trainer-Legende Otto Rehhagel (2. von rechts) und Clemens Tönnies (rechts) bedanken sich bei Georgios Vompras für die Spende. Foto: Privat

Rheda-Wiedenbrück »König« Otto Rehhagel sagt Danke

Diese Spende hat sich gelohnt: Der Kult-Trainer kommt auf Einladung von Clemens Tönnies vorbei, um sich bei Georgios Vompras, Inhaber des Restaurant »Mykonos« erkenntlich zu zeigen. mehr...


Polier Peter Enns, Martin Schaekel (Techn. Leiter Eurovia, von links), Karl-Heinz Roesler (Stadtplanung), Georg Effertz (Vorsitzender des Bauausschusses), Bürgermeister Theo Mettenborg, Ratsherr Peter Berenbrinck, Fachbereichsleiterin Bauordnung/Stadtplanung Inga Linzel und Michael Duhme (Fachbereichsleiter Tiefbau) geben die Herzebrocker Straße für den Verkehr frei. Foto: Stadt Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück Der Verkehr fließt wieder auf der Herzebrocker Straße

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, die Umleitung müssen nicht mehr genutzt werden. Viele Rheda-Wiedenbrücker werden da erleichtert aufatmen. mehr...


1171 - 1180 von 1382 Beiträgen