>

Fr., 17.06.2016

Konrad-Adenauer-Platz: Gremium schlägt Entwurf vor Pläne werden konkreter

Das ist der Siegerentwurf: Der Konrad-Adenauer-Platz soll umgestaltet werden und könnte bald so aussehen.

Das ist der Siegerentwurf: Der Konrad-Adenauer-Platz soll umgestaltet werden und könnte bald so aussehen. Foto: Büro Chora Blau

Rheda-Wiedenbrück (WB/jst). Eine Aufwertung des Konrad-Adenauer-Platzes in Wiedenbrück ist schon seit der Erstellung eines Integrierten Handlungskonzepts vor fünf Jahren ein Thema. Jetzt wird das Vorhaben offenbar konkret.

Mit der Umgestaltung der Freifläche zwischen Altstadt und Flora-Westfalica haben sich Vertreter aus den Fraktionen sowie Verwaltungsmitarbeiter aus den Fachbereichen Stadtplanung, Denkmalpflege und Tiefbau befasst.

In einem Treffen im Rathaus sowie während eines Vor-Ort-Termins diskutierte das Gremium die Entwürfe von vier Planungsbüros und erarbeiteten eine Empfehlung für den Bau-, Stadtentwicklungs- Umwelt- und Verkehrsausschuss, der sich am Dienstag, 28. Juni, mit diesem Thema befassen soll.

Laut einer von der Stadt veröffentlichten Beschlussvorlage rät die Arbeitsgruppe, mit der Umgestaltung des Platzes das Büro Chora Blau aus Hannover zu beauftragen. Zum Zuge sollen aber auch Heuschneider Landschaftsarchitekten aus Rheda-Wiedenbrück kommen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag, 17. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Rheda-Wiedenbrück.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4085894?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2730030%2F