>

Mo., 28.11.2016

Arbeiten beendet: Herzebrocker Straße beidseitig freigegeben Der Verkehr fließt wieder

Polier Peter Enns, Martin Schaekel (Techn. Leiter Eurovia, von links), Karl-Heinz Roesler (Stadtplanung), Georg Effertz (Vorsitzender des Bauausschusses), Bürgermeister Theo Mettenborg, Ratsherr Peter Berenbrinck, Fachbereichsleiterin Bauordnung/Stadtplanung Inga Linzel und Michael Duhme (Fachbereichsleiter Tiefbau) geben die Herzebrocker Straße für den Verkehr frei.

Polier Peter Enns, Martin Schaekel (Techn. Leiter Eurovia, von links), Karl-Heinz Roesler (Stadtplanung), Georg Effertz (Vorsitzender des Bauausschusses), Bürgermeister Theo Mettenborg, Ratsherr Peter Berenbrinck, Fachbereichsleiterin Bauordnung/Stadtplanung Inga Linzel und Michael Duhme (Fachbereichsleiter Tiefbau) geben die Herzebrocker Straße für den Verkehr frei. Foto: Stadt Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück  (WB). Endlich haben die täglichen Rundfahrten über die ausgeschilderten Umleitungen ein Ende. Die Baumaßnahme an der Herzebrocker Straße ist jetzt abgeschlossen. Seit Montagmittag ist die Straße, die durch den Rhedaer Ortskern führt, wieder in beiden Fahrtrichtungen freigegeben. Darüber ­freuen sich nicht nur die betroffenen Autofahrer und Anlieger – auch der Rat und die Verwaltung atmen auf.

In einer gemeinsamen Aktion räumten deshalb Vertreter von Rat, Verwaltung und der zuständigen Baufirma Eurovia zusammen mit Bürgermeister Theo Mettenborg symbolisch die Absperrungen an die Seite.

Sperrung dauerte seit Oktober an

»Das hat sich gelohnt!«, unterstreicht Theo Mettenborg den Erfolg der Baumaßnahme. »Die Verkehrssicherheit und der Verkehrsfluss werden mit dem neuen Kreisverkehr wesentlich verbessert. Darüber hinaus bekommt diese wichtige Einfahrt in den Stadtteil Rheda ein neues, freundlicheres Gesicht.«

Zugleich werden die umfangreichen Arbeiten früher als geplant beendet, betont der Fachbereichsleiter Tiefbau Michael Duhme. Ursprünglich sollte die Baustelle zu Weihnachten fertig sein. »Aber hier haben alle prima miteinander gearbeitet und auch mit dem Wetter hatten wir Glück,« stellt Duhme fest.

Die Sperrung dauerte seit Oktober an, die Straße war nur stadteinwärts befahrbar. Zwischenzeitlich war sie auch voll gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4465586?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2730030%2F