Ralf Hammacher sagt nach vier Jahren aus persönlichen Gründen »Tschüss«
Der Chef der Flora Westfalica räumt seinen Posten

Rheda-Wiedenbrück  (WB/jmg). Bei der Flora Westfalica kündigt sich eine schwerwiegende personelle Veränderung an: Geschäftsführer Ralf Hammacher wird zum 31. Januar des kommenden Jahres seinen Chefsessel räumen.

Freitag, 30.12.2016, 12:00 Uhr
Ralf Hammacher ist ab Februar nicht mehr der Geschäftsführer der Flora Westfalica. Nach vier Jahren räumt er den Chefsessel aus persönlichen Gründen. Foto: Hartmut Horstmann
Ralf Hammacher ist ab Februar nicht mehr der Geschäftsführer der Flora Westfalica. Nach vier Jahren räumt er den Chefsessel aus persönlichen Gründen. Foto: Hartmut Horstmann

»Die Arbeit als Geschäftsführer der Flora Westfalica hat mir große Freude bereitet. Es war eine spannende Zeit, in der ich gemeinsam mit dem Team interessante Projekte in Angriff nehmen konnte. Doch nun steht aus persönlichen Gründen eine berufliche Neuorientierung an«, lässt der 46-Jährige durch die Stadt mitteilen. Der scheidende Geschäftsführer hat seinen Lebensmittelpunkt in Herford , was täglich zu knapp 80 Minuten Pendelzeit im Auto führt.

Schwerpunkt Parkumbau

In seiner vierjährigen Tätigkeit für die Flora war der Parkumbau ein Schwerpunkt. Mit seinem Team habe er neue Akzente im Veranstaltungsbereich gesetzt, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung. Der Geschäftsführer war außerdem in die Planungen zum Stadthallenneubau eingebunden.

In den ersten Wochen nach Hammachers Ausscheiden werde Susanne Westermann als Prokuristin die Flora Westfalica vertreten. Bürgermeister Theo Mettenborg werde sie dabei in enger Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Uwe Henkenjohann unterstützen – auch, weil mit dem Park-Umbau und der Stadthalle zwei größere Bauprojekte betreut werden müssen.

Nachfolgersuche startet im kommenden Jahr

Wann ein neuer Geschäftsführer den Dienst antritt, ist noch nicht klar. Anfang des Jahres werde in Abstimmung mit den Aufsichtsräten entschieden, wann und wie ein Nachfolger gesucht wird, teilte die Stadt mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4527514?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
„Karnevalsgipfel“ verabredet Leitfaden für Frohsinn trotz Corona
Jecken feiern vor dem Kölner Dom. Foto: dpa/Archiv
Nachrichten-Ticker