Mi., 13.02.2019

20 Jahre Ten Sing in Rheda-Wiedenbrück: Show am 16. März Der Männertanz ist ein Muss

Das ist Ten Sing. Seit 20 Jahren gibt es das Projekt schon in Rheda-Wiedenbrück. Auf eine tolle Show am Samstag, 16. März, in der Kreuzkirche freuen sich die 29 Mitwirkenden, Pfarrer Jürgen Mackenbrock und die Sponsoren.

Das ist Ten Sing. Seit 20 Jahren gibt es das Projekt schon in Rheda-Wiedenbrück. Auf eine tolle Show am Samstag, 16. März, in der Kreuzkirche freuen sich die 29 Mitwirkenden, Pfarrer Jürgen Mackenbrock und die Sponsoren. Foto: Waltraud Leskovsek

Von Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück (WB). Seit 20 Jahren gibt es Ten Sing in Rheda-Wiedenbrück: ein Projekt der evangelischen Kirchengemeinde, das für Inspiration und grenzenlosem Spaß steht und junge Menschen Verantwortung übernehmen lässt.

Verantwortung insbesondere für eine jährliche Show, die in Eigenregie läuft und für deren Inhalt die Akteure stehen. Wenn am Samstag, 16. März, um 19 Uhr insgesamt 29 Jugendliche ihre Geburtstagsshow unter dem Motto »20 Top Secret« in der Kreuzkirche zum Besten geben, dann steht allerfeinste Unterhaltung im Vordergrund. Bei Ten Sing lautet die Devise »nach der Show ist vor der Show«. So wird fast ein ganzes Jahr lang überlegt, getextet und geprobt. Auf jeden Fall wird in der aktuellen Show versucht, das Geheimnis von 20 Jahren Ten Sing zu lüften. Einfließen werden dabei viele technische Raffinessen, die aber Top Secret sind.

Jana Nolding führt Regie

Etwas aufgeregt ist die Leiterin des Projektes Jana Nolding, die zum ersten Mal alleine Regie führt, schon, ob am Ende auch wirklich alles klappt. Doch die Show ist nun mal live, und da darf auch mal etwas anders laufen als geprobt. In unterschiedlichen Workshops zu den Themen Band, Chor, Dirigenten, Theater und Tanz, Männertanz und Technik wurden zunächst in Kleingruppen und zum Ende zusammen geprobt. Der Männertanz ist ein absolutes Muss und so wagen sich auch in diesem Jahr sechs mutige Jugendliche auf die Tanzfläche und der Jubel ist ihnen sicher. Pfarrer Jürgen Mackenbrock ist als Hauptberuflicher der Versöhnungsgemeinde dabei, bleibt aber stets dezent im Hintergrund, weil er genau weiß: »Die machen das schon«.

Dank der Unterstützung zahlreicher heimischer Firmen und Institutionen sowie der Osthushenrich-Stiftung, die der Gruppe einen Schlagzeugkäfig finanziert hat, ist der große Aufwand möglich. Vieles an Technik muss letztendlich aber dazu geliehen werden.

Hier gibt’s Tickets

Bei der Show am 16. März erwartet die Gäste ein Mix aus Solo- und Chorgesang, Sketchen, kleinen Überraschungen und Tanz. Einlass ist ab 18 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 3,50 Euro gibt es im Vorverkauf bei allen Mitwirkenden oder können unter tensing@angekreuzt.de vorbestellt werden. An der Abendkasse ist der Eintritt einen Euro teurer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387236?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F