Programm der Volkshochschule umfasst mehr als 800 Angebote
Humor in Koffern

Rheda-Wiedenbrück (WB). Mit mehr als 800 Angeboten, die im 450 Seiten starken Bildungskatalog beschrieben sind, startet die Volkshochschule Reckenberg-Ems in das Wintersemester 2019/20.

Donnerstag, 29.08.2019, 17:30 Uhr aktualisiert: 29.08.2019, 17:32 Uhr
So frisch mit knackigen Äpfeln wie sich der separate Katalog der jungen Volkshochschule Reckenberg-Ems zeigt, gibt sich auch das Fachbereichsleiterteam hier mit (von links) Sabine Höller-Pietsch, Barbara Heuer, Kirsten Klute, Dr. Rüdiger Krüger, Axel Hemminghaus, Renate Riemann und Dominik Wedeking auf dem Wochenmarkt direkt vor der VHS in Wiedenbrück. Foto: Waltraud Leskovsek
So frisch mit knackigen Äpfeln wie sich der separate Katalog der jungen Volkshochschule Reckenberg-Ems zeigt, gibt sich auch das Fachbereichsleiterteam hier mit (von links) Sabine Höller-Pietsch, Barbara Heuer, Kirsten Klute, Dr. Rüdiger Krüger, Axel Hemminghaus, Renate Riemann und Dominik Wedeking auf dem Wochenmarkt direkt vor der VHS in Wiedenbrück. Foto: Waltraud Leskovsek

Ab sofort können sich Interessierte für die Angebote der Fachbereiche anmelden. VHS-Leiter Dr. Rüdiger Krüger lobte bei der Programmvorstellung seine Mannschaft, zu der alles in allem 300 Mitarbeiter gehören, jedoch die Kernmannschaft gerade mal aus einem Dutzend Männern und Frauen bestehe. Hinter den 800 Angeboten stecke ein großes Management, weil auch viele Räume punktuell gemietet werden müssen. Bundesweit zähle die Volkshochschule Reckenberg-Ems zu den Einrichtungen, die mit 36.000 Stunden an normalen Bildungsangeboten überdurchschnittlich gut sei. Hinzu kommen 42.000 Stunden für Fortbildungsakademie.

Ein großes Weiterbildungsnetzwerk, das sich in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur um viele Menschen kümmert, die neu im Land sind sowie um Integration, Sprache und Beruf. Auch ein großes Thema: der Bereich Offene Ganztagsgrundschule. 18 Schulen gehören mittlerweile im Bereich der VHS dazu und bieten Hausaufgabenunterstützung, Mittagessen, Freispiel und Arbeitsgemeinschaften im Nachmittagsbereich an – was Krüger gerade für Kinder, die ohne Geschwister aufwachsen für sehr wichtig hält.

300 Mitarbeiter sind dabei

Im neuen Katalog ist Bewährtes geblieben, doch man würde immer mal Neues ausprobieren wie andere Uhrzeiten oder Dinge wie Webinare. Wenn es nicht laufe, sei das nicht schlimm. Wichtig sei nur, dass man es mal ausprobiert habe, so Krüger. In seinen beiden letzten Semestern möchte er in der literarischen Mittwochsrunde erotische Lyrik vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert zum Besten geben. Das sei aber nur für Erwachsene, meint er. »Es geht dabei auch schon mal ans Eingemachte«, meinte er schmunzelnd.

Barbara Heuer hat im Bereich Gestalten 100 Angebote. Sie hebt den Humor-Koffer hervor, denn eine Prise Humor würde dem Leben Würze geben. Kirsten Klute (Gesundheit) bietet unter anderem eine Infoveranstaltung mit Dr. Jörn Fleiter zum Thema Herzwochen an und hat einen neuen Pilateskurs in der Mittagspause im Programm. Ebenso neu ist der Kurs »Tanzen mit Rollator«, bei dem zu flotter Musik Figuren gegangen werden. Ein gutes Training auch für den Kopf. Von Chinesisch über Gebärdensprache bis hin zu Schwedisch wird auch in Sachen Sprache viel geboten, wie etwa auch ein Lateingrundkursus für Erwachsene. Wichtig ist es dem Steuerungsteam, dass sie alle für alle Menschen etwas bieten.

Semestereröffnung am 13. September

Die Semestereröffnung findet am Freitag, 13. September, um 20 Uhr mit der kleinen Nacht der Poesie im Luise-Hensel-Saal statt. Am Freitag, 20. September, lädt das Team um 18 Uhr im Seidensticker-Gewerbepark zur Langen Nacht der Volkshochschulen mit Schnupperkursen wie Floristik, Küchenevents, einem Einbürgerungstest für Deutsche und vielem mehr ein. Anschließend soll gefeiert werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6884940?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker