Sa., 21.12.2019

Fleischkonzern Tönnies beginnt mit der Umstellung der Verpackung 70 Prozent weniger Plastik

Bei der neuen Flow-Pack-Fleischverpackung von Tönnies werden 60 Prozent weniger CO2 freigesetzt.

Bei der neuen Flow-Pack-Fleischverpackung von Tönnies werden 60 Prozent weniger CO2 freigesetzt. Foto: Tönnies

Rheda-Wiedenbrück (WB/in). Der größte deutsche Fleischkonzern Tönnies reduziert den Einsatz von Plastik bei Verpackungen der Handelsmarke Tillman’s. Die sogenannte Flow-Verpackung kommt nach Angaben von Clemens Tönnies mit 70 Prozent weniger Kunststoff aus und ist recyclingfähig. Bei der Produktion entstehe 60 Prozent weniger CO 2 .

Eingeführt wird die neue Verpackung zuerst bei Aldi-Süd. Informationen aus der Branche zufolge verhandelt Tönnies auch schon mit Aldi-Nord und anderen Ketten. Ziel sei, alle Verpackungen durch das neue Modell zu ersetzen. Obwohl sie leichter sei, biete sie vollen Lebensmittelschutz, hieß es am Freitag.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7145972?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F