Rheda-Wiedenbrück
Fahrer erleidet schwere Kopfverletzungen

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Schwere Kopfverletzungen, die in der Spezialklinik Gilead in Bielefeld-Bethel behandelt werden müssen, hat ein 50-jähriger BMW-Fahrer am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der Kornstraße in Lintel erlitten.

Freitag, 05.06.2020, 09:07 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 09:46 Uhr
Rheda-Wiedenbrück: Fahrer erleidet schwere Kopfverletzungen

Der rumänische Staatsangehörige war um 6.35 Uhr mit seinem silbernen BMW 730d auf der Kornstraße aus Richtung Varenseller in Richtung Bielefelder Straße unterwegs, als er nach Polizeiangaben in der Kurve in Höhe der Hausnummer 44 ein vor ihm fahrendes Auto überholte. Dabei erkannte er einen entgegenkommenden Radfahrer, wich aus und schleuderte mit dem Wagen nach links von der Straße. Die schwere Limousine kappte einen Telefonmast und prallte im angrenzenden Graben gegen einen Baum, ehe sie sich überschlug und auf dem Dach neben der Fahrbahn liegen blieb.

Notärztin alarmiert Rettungshubschrauber

Der Leitstelle der Feuerwehr wurde per Notruf mitgeteilt, der Fahrer sei eingeklemmt. Als die ersten Helfer des Löschzugs Lintel an der Unfallstelle eintrafen, lag der Fahrer außerhalb des BMW. Die ebenfalls herbeigeeilte Notärztin sowie die Besatzung des Rettungswagens versorgten den Schwerverletzten an der Unfallstelle.

Aufgrund des Verletzungsgrades lies die Notärztin den Rettungshubschrauber Christoph 13 an die Unfallstelle landen, der de n Mann auf dem schnellsten Weg in die Spezialklinik nach Bielefeld brachte. Polizeibeamte sperrten die Kornstraße zwischen Jagdweg und Varenseller Straße komplett. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7437153?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Arminia stoppt die Talfahrt
Jubelnde Arminen: Die Torschützen Prietl und Doan freuen sich.
Nachrichten-Ticker