Rheda-Wiedenbrück
Falschparken geht jetzt richtig ins Geld

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Für ein gutes Zusammenleben braucht es Regeln - und damit sich alle daranhalten, manchmal auch Bußgelder. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass der bundeseinheitliche Bußgeldkatalog geändert wurde. Folge ist unter anderem, dass gerade Falschparker nun mehr zahlen.

Dienstag, 16.06.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 16.06.2020, 19:46 Uhr
Rheda-Wiedenbrück: Falschparken geht jetzt richtig ins Geld

Der Gesetzgeber möchte insbesondere Radfahrer und Fußgänger stärker schützen. Deshalb ist das verbotene Halten auf dem Schutzstreifen und auf dem Gehweg deutlich teurer geworden.

Auf dem Schutzstreifen kostet es mindestens 55 Euro

Für das Halten auf Schutzstreifen (gestrichelte Linie mit Radfahrer-Piktogramm) und Gehwegen werden mindestens 55 Euro fällig. Werden die Nutzer der Wege auch noch behindert – etwa wenn weniger als ein Meter Breite bleibt –, dann werden sogar 70 Euro fällig. Dazu kommen gesetzlich vorgeschriebene Gebühren von 28,50 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Den geänderten Gebührenkatalog werden auch diejenigen zu spüren bekommen, die die Parkscheibe nicht ausgelegt oder falsch eingestellt haben. Das Verwarngeld für diese Ordnungswidrigkeit beträgt, ebenso wie für die Überschreitung der Parkzeit, nun 20 Euro.

Vorsicht in den Innenstadtbereichen

Diese Regelung gilt auch im Zonenhaltverbot im Innenstadtbereich Wiedenbrück. Hier ist das Parken für eine Stunde nur in gekennzeichneten Flächen erlaubt. Das gleiche gilt im neuen Zonenhaltverbot im Bereich Berliner Straße/Widumstraße in Rheda.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7453249?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Laschet und Söder reden über Entscheidung in K-Frage
Markus Söder (hinten), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, neben Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.
Nachrichten-Ticker