Tauziehen mit den Behörden – Güterslohs Landrat sieht Wiederaufnahme kritisch
Tönnies-Konzern hofft auf Neustart nächste Woche

Rheda-Wiedenbrück (WB). Die Wiederaufnahme des Betriebs im Tönnies-Fleischwerk in Rheda-Wiedenbrück nach dem Corona-Ausbruch wird zum Tauziehen zwischen Behörden und dem Konzern. Die in der Nacht zu Freitag ausgelaufene Allgemeinverfügung des Kreises zur Stilllegung des Betriebs sollte von der Stadt Rheda-Wiedenbrück verlängert werden. Derweil hat das Unternehmen den Behörden sein Hygienekonzept für eine schrittweise Wiederaufnahme des Betriebs vorgelegt. Über das Konzept soll am Montag beraten werden.

Freitag, 03.07.2020, 05:00 Uhr aktualisiert: 03.07.2020, 23:50 Uhr
Das Tönnies Verwaltungsgebäude in Rheda. Foto: Oliver Schwabe (Archiv)
Das Tönnies Verwaltungsgebäude in Rheda. Foto: Oliver Schwabe (Archiv)

Wie berichtet, ist vor allem die Zerlegung als potenzieller Übertragungsort des Virus ausgemacht worden. Experten haben die mit Umluft arbeitende Lüftungsanlage als wesentlichen Faktor für die Ausbreitung identifiziert. Für die Umrüstung hat der Konzern dem Vernehmen nach die notwendigen Teile bestellt. Techniker könnten diese binnen weniger Tage installieren, heißt es. Zuvor müssten aber die Behörden grünes Licht geben.

Landrat sieht schnelle Wiederinbetriebnahme skeptisch

Ein Neustart zumindest in als weniger risikoreich geltenden Abteilungen könnte ab Mitte kommender Woche möglich sein, heißt es. Das aber wohl nur, falls die vom Land verhängten Beschränkungen für den Kreis Gütersloh am Dienstag tatsächlich enden. Dafür könnte das Unterschreiten der Grenze von 50 Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner maßgeblich sein. Dieser Wert pendelt nun um die Marke von 75.

Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) hatte Anfang der Woche erklärt, dass er sich nicht vorstellen könne, dass bei Tönnies wieder gearbeitet werde, solange Kitas noch geschlossen sind und für die Bevölkerung der Lockdown infolge des Corona-Ausbruchs gelte.

Kommentare

Brigitte Hofmann  schrieb: 03.07.2020 17:26
Tönnies
Anstatt ins Gefängnis zu gehen, darf Herr Tönnies wieder öffnen ? Das darf einfach nicht sein!
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7478295?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker