Rietberg »Mastholte hilft« direkt im Ort

Unterstützung auch vor Ort bietet »Mastholte hilft«. Die Wohngruppe des Jugendwerkes erhielt 5000 Euro für den Bau einer Nestschaukel und die Ausgestaltung des Gartens. Einrichtungsleiter Tobias Heimann dankt allen, die zu der Summe beigetragen haben. Bei einem Besichtigungstermin überzeugen sich die Helfer davon, dass die Kinder zufrieden sind. Foto: Petra Blöß

Es ist ein weit über die Region hinaus bekannter Selbstläufer – und ein wohltätiger dazu. Bisher sechsmal fand der Spendenmarkt »Mastholte hilft« statt. Der nächste Termin steht lange fest: Diesmal ist es der Sonntag, 4. Dezember. mehr...

Treibt die Pläne für die Einrichtung von Stadtwerken in Rietberg voran: Bürgermeister Andreas Sunder. Das Thema steht auf der Tagesordnung des Rates. Foto:

Rietberg Neuer Anlauf für Stadtwerke

Die Einrichtung eigener Stadtwerke ist Anfang 2014 am Widerstand der CDU-Fraktion im Rat gescheitert. Jetzt versucht Bürgermeister Andreas Sunder, »Stadtwerke light« quasi durch die Hintertür einzuführen. mehr...


Das Institut Vita an der Stennerlandstraße in Rietberg steht vor einer ungewissen Zukunft. Immer weniger Frauen gehören der Gemeinschaft an. Foto: Petra Blöß

Rietberg Institut Vita: Zukunft ist ungewiss

Die Geschichte des Rietberger Institutes Vita steuert auf eine wesentliche Veränderung zu. Seit längerem kursieren Gerüchte, die Einrichtung werde verkauft. Von Investoren ist die Rede, von Umbauten und Neubauten, Umnutzung und, und, und. mehr...


Sabine Raschke (links) hat seit der Gründung den evangelischen Kindergarten in Rietberg geleitet, also seit 25 Jahren. Jetzt geht sie in den Ruhestand und freut sich, dass Melanie Schneider, die sie seit langer Zeit kennt, ihre Nachfolge übernimmt. Foto: Stefan Lind

Rietberg Sabine Raschke nimmt Abschied von der »Arche«

Sabine Raschke kann viele solcher Geschichten erzählen; kein Wunder, hat sie doch 25 Jahre den evangelischen Kindergarten in Rietberg geleitet. Am 1. November geht sie in den Ruhestand. mehr...


Die Idee mag bei der Politik nicht recht zünden, die Zeichnung hilft auch nicht weiter: Ob Kunst in den Kreisel kommt, ist noch nicht entschieden. Foto:

Rietberg Kunst im Kartoffelkreisel?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – und über Kunst schon gar nicht. Und so vertagten die Rietberger Politiker die Entscheidung, ob und in welcher Form Kunst inmitten des Kartoffelkreisels in Neuenkirchen Platz finden soll. mehr...


Ein weiteres Geschäft verabschiedet sich in den kommenden Wochen aus der Rathausstraße: »Tschüss Rietberg« heißt es bei Glennemeier. Foto: Petra Blöß

Rietberg Fachmarktzentrum: Beschluss verschoben

Anders als von der Verwaltung gewünscht, haben die Rietberger Kommunalpolitiker im Bau- und Planungsausschuss keine Entscheidung in Sachen Fachmarktzentrum an der Westerwieher Straße gefällt. Der Beschluss wurde verschoben. mehr...


Hatte zu der Diskussionsveranstaltung eingeladen: Günter Höppner, Vorsitzender des Rietberger Vereins »Haus und Grund«. Foto: Stefan Lind

Rietberg Lüning-Pläne sind umstritten

Wenig Leute, reichlich Inhalt – so lässt sich knapp der Info-Abend des heimischen Vereins »Haus und Grund« umschreiben. Die Frage der Errichtung eines Fachmarktzen­trums gleich neben dem E-Center an der Westerwieher Straße stand zur Diskussion. mehr...


Drache Fangdorn und sein Schöpfer, der Künstler Guido Peter aus dem Südharz, sind nicht mehr wegzudenken bei der Großveranstaltung im Klimapark. Foto: Petra Blöß

Rietberg Dieser Drache macht einfach nur Freude

Da mag der Klimapark noch so oft im Jahr ein Schattendasein fristen – wenn die Betreiber zum Drachenfest einladen, ist »die Hütte« schlichtweg voll. mehr...


Erneuter Einsatz für die Feuerwehr: Am Donnerstagabend mussten alle drei Löschzüge nach Neuenkirchen ausrücken, weil Flammen aus dem Obergeschoss eines Hauses an der Gütersloher Straße schlugen. Vier Menschen erlitten leichte Verletzungen. Foto: Ralf Sunder

Rietberg Brandserie reißt nicht ab

Die Branderie im Rietberger Stadtgebiet reißt nicht ab. Am Donnerstagabend mussten alle drei Löschzüge nach Neuenkirchen ausrücken, weil Flammen aus dem Obergeschoss eines Hauses schlugen. mehr...


Drache »Fangdorn« hat sich in die Herzen der Rietberger Jungen und Mädchen gefaucht. Ein Wiedersehen gibt es am 23. Oktober im Klimapark nahe des Stennerlandgebietes. Foto: Blöß

Rietberg Fabelwesen mit Feueratem

Wenn Drache »Fangdorn« schnaubt, Feuer speit und Rauchwolken aus der Nüstern jagt, dann stehen die Rietberger Kinder gebannt um ihn herum. mehr...


1421 - 1430 von 1595 Beiträgen