Schock auf der Autobahn: Model Luana Rodriguez (20) wird Zeugin einer Schießerei
Nach der Miss-Wahl fallen Schüsse

Rietberg / Rust/ Holzminden (WB). Die Finalteilnahme bei der Wahl zur »Miss Germany« am Samstag war für die Rietbergerin Luana Rodriguez die Erfüllung eines Traums. Doch die Heimfahrt wurde für die 20-Jährige, die in Holzminden studiert,  plötzlich zum Alptraum – der Tag endete mit einer Schießerei auf der Autobahn.

Montag, 02.03.2015, 02:27 Uhr aktualisiert: 02.03.2015, 19:25 Uhr
Schock auf der Autobahn: Model Luana Rodriguez (20) wird Zeugin einer Schießerei : Nach der Miss-Wahl fallen Schüsse
Geschockt steht Luana Rodriguez auf der Autobahn, auf der sie kurz zuvor Zeugin einer Schießerei geworden war. Hinter ihr der VW Golf, aus dem nach einem Unfall die beiden Personen ausgestiegen waren, die daraufhin Schüsse auf die drei Insassen des anderen Unfallfahrzeuges abgefeuert hatten. Foto: www.7aktuell.de / Oskar Eyb

Mit ihrer Familie und Freunden befand sich die schöne Rietbergerin nach der Miss-Wahl im Europapark in der Gemeinde Rust (Baden-Württemberg) soeben auf dem Heimweg, als die Gruppe auf der Autobahn 5 bei Rust gegen 1.45 Uhr zwei schwer beschädigte Autos erblickte.

Sie wollten den Unfallopfern zur Hilfe kommen, mussten jedoch schnell merken, dass dieser Unfall keineswegs ein normaler war. Am Ende des bizarren Unglücks feuerten die Unfallverursacher sogar Schüsse auf die anderen Unfallbeteiligten ab.

Luana Rodriguez war hautnah dabei: »Ich habe die Täter noch weglaufen sehen«, berichtete sie noch am Unfallort einer Nachrichtenagentur. »Mein bester Freund hat die Verfolgung aufgenommen und wurde von den beiden bedroht.« Die Täter seien aggressiv und anscheinend auch betrunken gewesen. »Ich stehe immer noch unter Schock«, sagte Rodriguez, die bei der Misswahl Platz 8 belegte.

Mehr lesen Sie am Montag im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3107861?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Endlager-Suche: 90 Gebiete als geologisch geeignet benannt
Stefan Studt (r.), BGE-Vorsitzender und Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung der BGE, zeigen eine Landkarte mit Teilgebieten für die Endlagersuche.
Nachrichten-Ticker