Am Mittwoch werden Bäume gefällt – Elli-Markt-Parkplatz teilweise gesperrt
Neue Linden für den Schützenplatz

Rietberg-Neuenkirchen(WB). Die Baumreihe auf der östlichen Seite des Schützenplatzes in Neuenkirchen wird in dieser Woche erneuert. Fünf Linden, unter denen sich Stellplätze für den Elli-Markt befinden, werden entfernt und durch neue stattliche Bäume ersetzt. Am Mittwoch, 23. November, muss daher der Parkplatz des Einkaufsmarktes von 8 bis 14 Uhr teilweise gesperrt werden.

Dienstag, 22.11.2016, 22:30 Uhr
Die Linden zwischen Schützenplatz und Elli-Markt in Neuenkirchen werden jetzt durch junge Bäume ersetzt. Foto: Stadt Rietberg
Die Linden zwischen Schützenplatz und Elli-Markt in Neuenkirchen werden jetzt durch junge Bäume ersetzt. Foto: Stadt Rietberg

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht sei die Beseitigung der Bäume notwendig. Das habe eine Untersuchung jetzt ergeben. Der Totholzanteil in den Kronen der mehr als 70 Jahre alten Bäume nehme immer weiter zu.

»Das birgt eine Gefahr für darunter laufende Menschen und parkende Autos. Für die Linden ist dies ein Sterben auf Raten«, sagt Paul Hölscher vom Umweltteam der Stadt Rietberg. »Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Bäume zu entfernen und durch neue Linden zu ersetzen.« Das habe der Fachmann der Besitzerin empfohlen.

Der künftige Pflegeaufwand verringere sich. Vor allem aber passten sich die neuen Bäume gut dem Standort an und würden ein relativ einheitliches Bild ergeben. Die wäre anders, wenn die Bäume im Laufe der folgenden Jahre nach und nach ersetzt werden müssten.

Zeitgleich wird die Weißdornhecke unter den Linden erneuert. Im Zusammenspiel mit jungen Bäumen habe diese eine größere Chance, ordentlich heranzuwachsen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4452501?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker