Rietberg: 35 Zimmer sind notwendig – Bau Richtung Aldi-Markt im Gespräch
Hotelanbau nicht an der Rathausstraße?

Rietberg (WB/pkb). Ist die Möglichkeit einer Überbauung der Rathausstraße durch eine Erweiterung des Lind-Hotels vom Tisch? Bürgermeister Andreas Sunder deutete in der jüngsten Ratssitzung in einem Nebensatz an, dass die Verwaltung im Haushaltsplan eine Summe von 250.000 Euro »als Planansatz« vorgesehen habe, und ergänzte, »so das denn nötig sein wird.«

Freitag, 08.12.2017, 10:00 Uhr aktualisiert: 08.12.2017, 10:28 Uhr
Das Lind-Hotel muss erweitern. Bisher war überlegt worden, einen Anbau über die Rathausstraße zu setzen. Jetzt aber scheint ein Anbau in die andere Richtung möglich zu werden. Foto: Petra Blöß
Das Lind-Hotel muss erweitern. Bisher war überlegt worden, einen Anbau über die Rathausstraße zu setzen. Jetzt aber scheint ein Anbau in die andere Richtung möglich zu werden. Foto: Petra Blöß

Mittlerweile sickerte aus der Politik durch, dass das Hotel den dringend benötigten Erweiterungsbau nicht mehr direkt über der Rathausstraße platzieren möchte, sondern sich wieder in Richtung auf den Aldi zubewegen könnte. Zunächst hatte Lind-Inhaber Karlgünter Eggersmann im Frühjahr die Überlegung vorgestellt, links an den Giebelbau an der Rathausstraße ein dreigeschossiges Flachdachhaus anzudocken.

Unmut machte sich in der Bevölkerung breit, die Sicht auf die historische Altstadt und damit die alten Giebel würde verbaut, monierten nicht wenige. Daraufhin entwickelte man im Hotel eine Überlegung mit einer torartigen Lösung samt Giebel an gleicher Stelle. Die war aber schon vor der Bekanntmachung in der Öffentlichkeit wieder verworfen worden.

Wie Bürgermeister Andreas Sunder erklärte, ließen sich aufgrund der beengten Grundstücksmöglichkeiten an diesem von der Ems und bestehender Bebauung begrenzten Standort betriebswirtschaftliche Ziele nicht abbilden. Sprich, das Lind benötigt rund 35 Zimmer in einem weiteren Anbau, hätte aber an der Rathausstraße in einem neuen Komplex diese Zahl nicht erreicht.

Derzeit arbeiten die Architekten des Beherbergungsbetriebes auf Hochtouren, erste Überlegungen sind der Politik bekannt. Sobald sich die Planungen konkretisieren, soll auch die Öffentlichkeit informiert werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5341226?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Arminia verdient sich das 0:0
Voller Einsatz: DSC-Kapitän Fabian Klos (links) im Luftduell mit Lucas Tousart
Nachrichten-Ticker