Mo., 12.08.2019

Festauftakt der St.-Hubertus-Schützengilde – Schießen diesen Montag Warten aufs neue Königspaar

Das noch amtierende Königspaar Monika und Hubert Handing zeichnet eine ganze Reihe Helfer mit Königsorden aus.

Das noch amtierende Königspaar Monika und Hubert Handing zeichnet eine ganze Reihe Helfer mit Königsorden aus. Foto: Petra Blöß

Von Petra Blöß

Rietberg (WB). Auftakt nach Maß für die St.-Hubertus-Schützengilde: Als sie am frühen Samstagabend in ihr dreitägiges Großereignis startete, passte nach dem stürmischen Tag das Wetter perfekt.

Die Sonne warf ein warmes Licht auf die Throngesellschaft auf dem Marktplatz im historischen Stadtkern, und das Königspaar Monika und Hubert Handing strahlte ob der angetretenen Grünröcke und der Zaungäste, die schon beim ersten Programmpunkt ihre Aufmerksamkeit auf die Gilde richteten. »Mit eurer herzlichen Aufgeschlossenheit und eurer Natürlichkeit wart ihr hervorragende Repräsentanten«, lobte Vorsitzender Stefan Kay in seiner Ansprache. »Ihr habt selbst gesagt, ihr seid positiv von diesem Thronjahr überrascht worden und habt eine tolle Gemeinschaft im gesamten Hofstaat.« Monika und Hubert Handing seien ein »Königspaar für alle Generationen«.

Zahlreiche Königsorden verliehen

Hubert Handing selbst machte klar: »Es gibt so viel Elend auf der Welt, und wir hatten das große Glück, euer Königspaar sein zu dürfen. Dankbar sind wir für jedwede Unterstützung, die wir erleben durften.« Beispielhaft für alle Helferinnen und Helfer zeichneten die Regenten einige mit Königsorden aus, zuvorderst das Zeremonienmeisterpaar Günter und Lucie Handing. Orden gingen auch an Ida Richter, Helmut Dreis­ewerd, Gerd Temme, Karin Hökenschnieder, Helmut Kammermann, Marion Verfürth, Gregor Schellert, Anne Wilhelmstroop, Hans Strothoff, Dieter Peitzmeier, Petra Kay, Eimear O’Rourke, Stefan Kloock und Jürgen van de Sand.

An diesem Montag in den Mittagsstunden endet die Amtszeit von Monika und Hubert Handing sowie ihres Throngefolges. Dass es der Nachfolger nicht leicht haben wird, das konnten potenzielle Bewerber um die Majestätenwürde am Samstagabend schnell erkennen. Gregor Schellert und Armin Regenberg haben einen prachtvollen Königsadler gefertigt, der in einer Parade vor den Kompanien unter den historischen Giebeln präsentiert wurde. Das massive »Tier« soll, so sieht es der Zeitplan vor, gegen 12.30 Uhr erlegt sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842434?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F