Di., 22.10.2019

Bauernmarkt ist die zentrale Veranstaltung des Kürbissonntags am 27. Oktober Ein Herz für regionale Produkte

In der Rietberger Innenstadt wird an diesem Sonntag, 27. Oktober, wieder der Kürbissonntag veranstaltet. Dazu gehört natürlich der Bauernmarkt.

In der Rietberger Innenstadt wird an diesem Sonntag, 27. Oktober, wieder der Kürbissonntag veranstaltet. Dazu gehört natürlich der Bauernmarkt.

Rietberg (WB). Der Bauernmarkt soll wieder zu den Höhepunkten des Rietberger Kürbissonntages stehen. Die Organisatoren der Immobilien-Standort-Gemeinschaft Rietberg versprechen viele Stände, die sich am Sonntag, 27. Oktober, von 11 Uhr an zu einem attraktiven Markt zusammenfügen sollen. Außerdem werden in der Zeit von 13 bis 18 Uhr viele Geschäfte in der Rietberger Innenstadt geöffnet.

Viel Neues in der Innenstadt

»Neben bekannten und beliebten Ständen sind auch einige Neuzugänge dabei«, teilen die Planer mit. Seifen, Körperbutter und Badezusätze mit jahrzehntelanger Erfahrung gefertigt, bietet beispielsweise Andrea Franke erstmals in Rietberg an. Vom eigenen Hof aus Westerwiehe bringt Jan Funkenmeier seine Erzeugnisse an diesem Tag mit – vor allem Obst und Gemüse.

Kürbisse dürfen nicht fehlen

Natürlich dürfen auch Kürbisse am Kürbissonntag nicht fehlen: Familie Pähler bringt die Früchte ihrer Kürbisernte in die Stadtmitte. Das Paradies für Früchte und Nüsse wird unterhalb des Kirchturms von Familie Gusejnov einen Platz beziehen und die Kunden mit einer Riesenauswahl begrüßen. »Fräulein Friedrich« aus Oelde baut ihren Stand mit Frucht- und Brotaufstrichen ebenfalls auf. Jürgen Heitmann aus Herzebrock bietet selbst gemachte Eierliköre an. Vor dem Hotel Vogt will Korbflechter Daniel seine Korbwaren aufbauen. Freunde des »Knabbelbrots« finden dieses am Stand des Hofes Plümpe aus Beckum.

Tee, Gewürze und Kräuter

Drogist Niggemeier aus Oelde hat Tee, Gewürze und Kräuter im Angebot – inklusive Ernährungsberatung. Das Käsehaus von Familie Buschsieweke aus Druffel bietet dieses Mal unter anderem Kürbiskernkäse an. Helmut Holtkötter bringt Socken in allen Variationen mit zum Bauernmarkt.

Naturbürsten sowie Stahl- und Kurzwaren

Ausgefallene Ausstechformen für die Weihnachtsbäckerei oder andere Küchenvorhaben präsentiert Förmchen Willy. Mit seinem Mobil ist Heim & Haus Brinkemper an der Rathausstraße vertreten. Monika Käding bietet wie im Vorjahr Naturbürsten sowie Stahl- und Kurzwaren an.

»Ape-Foodtruck« kommt aus Verl

Mit dem »Ape-Foodtruck« kommt Lisa Kusch aus Verl. Sie verkauft aus dem Gefährt Suppe und Strudel zur Tasse Kaffee. Natürlich wird auch die Rietberger Bratwurst nicht fehlen.

Gastronomen und Wirte öffnen

Natürlich haben auch die Rietberger Gastronomen und Wirte an diesem Sonntag Snacks, Kuchen sowie Eis- und Kaffeespezialitäten für die Besucher vorbereitet.

Stadt Rietberg flankiert den Tag mit eigenen Angeboten

Die Stadtbibliothek an der Klosterstraße veranstaltet in der Zeit von 13 bis 18 Uhr einen Bücherflohmarkt. Ausgemusterte Bücher und Zeitschriften können zu 50 Cent das Stück abgegeben werden. Klimaschutzmanagerin Svenja Schröder ist mit einem Informationsstand an der Rathausstraße vertreten. Dazu passt die Ausstellung »Glänzende Aussichten« im Jugendhaus Südtorschule die 99 Karikaturen zum Thema Klima, Konsum und Katastrophen zum Thema hat. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7014149?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F