So., 22.12.2019

Ausstellung zeigt, wie Kinder und Jugendliche im Jugendwerk Rietberg leben Ein Blick in die Seele der Bewohner

Präsentieren anlässlich des 50-jährigen Bestehens eine ungewöhnliche Ausstellung in den Räumen des Rietberger Jugendwerks: (von links) Künstlerin Melanie Körkemeier, Jugendwerkleiter Adolf Salmen und pädagogischer Leiter Tobias Heitmann.

Präsentieren anlässlich des 50-jährigen Bestehens eine ungewöhnliche Ausstellung in den Räumen des Rietberger Jugendwerks: (von links) Künstlerin Melanie Körkemeier, Jugendwerkleiter Adolf Salmen und pädagogischer Leiter Tobias Heitmann. Foto: Petra Blöß

Von Petra Blöß

Rietberg (WB). 50 Jahre Jugendwerk in Rietberg – dieses Jubiläum ist im fast abgelaufenen Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen gewürdigt worden. Zum Abschluss gibt es eine Ausstellung, die bis Anfang 2020 zu sehen wird.

„Ich bin nicht die ordentlichste, ich weiß, ich mag mein Zimmer trotzdem“, steht auf der weißen Wand im Flur. Daneben dokumentiert eine Fotografie, eine Momentaufnahme, das, was Ordnungsliebende schlichtweg Chaos nennen würden. „Weiter bitte nicht, nicht reinkommen, auf keinen Fall, aber die Tür darfst du fotografieren“, liest es sich ein paar Meter weiter. Das Bild dokumentiert den Respekt der Fotografin vor dem Wunsch des Kindes – es zeigt die halb geöffnete Tür aus einer Perspektive, die keinen weiteren Blick hinein ermöglicht.

„Zimmer mit Aussicht“, so lautet der Titel der Ausstellung, die im Jugendwerk zu sehen ist. Noch bis zum 31. Januar, montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, können die Momentaufnahmen und die dazugehörigen Kommentare angeschaut werden – ein wenig Zeit sollten Besucher aber auf jeden Fall mitbringen. Nicht, weil es übermäßig viele Exponate sind, die Künstlerin Melanie Körkemeier im Zusammenwirken mit den Mädchen und Jungen der Einrichtung gefertigt hat, wohl aber, weil Fotos und Bemerkungen in einen Dialog mit dem Betrachter treten.

Dialog mit dem Betrachter

Wer die Ausstellung verstehen möchte, der muss genau das tun, denn sie gewährt direkt und indirekt Einblicke in Schicksale ebenso wie in den Alltag der Kinder und Jugendlichen. Es sind keine Fotografien, die „mal eben im Vorbeilaufen“ entstanden sind, auch wenn manch ein Bild diesen Eindruck vermitteln könnte. Melanie Körkemeier hat mit den beteiligten Mädchen und Jungen intensive Gespräche geführt, „manches hat mich sehr bewegt“, erklärt die Leiterin des Rheda-Wiedenbrücker Bleichhäuschens. Auch, weil manch ein Bewohner der Gruppen des Jugendwerkes ihr so weit vertraute, dass er tatsächlich sein Zimmer geöffnet hat und damit die Möglichkeit geboten, ein Stück weit auch in die Seele zu schauen.

„Die Kuscheltiere sind das Wichtigste. Sie sind auf dem Schrank, weil ich schon 14 bin, trotzdem möchte ich, dass du sie fotografierst“, auch ein Hinweis auf der Wand, auf der die Fotos schmucklos und nur in wenigen Fällen überhaupt gerahmt, hängen. Die „etwas andere Ausstellung“ passt perfekt in das Jahresmotto anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Rietberger Jugendwerkes, „anders und besonders“, das nämlich ist auch die Präsentation. Melanie Körkemeier: „Die Ausstellung erlaubt einen Blick ins Innere, ohne bestimmte Zustände zu beurteilen. Die Fotos sind eine Aufnahme des gegenwärtigen Zustandes. Die Herangehensweise an diese Serie ist eine künstlerische, keine soziologische. Es ist ein Blick auf das, was ist.“

Jugendwerkleiter Adolf Salmen erläutert: „Zimmer sind Orte, wo man lebt, sie sind individuell. Jetzt hat in unserer Einrichtung jemand mit einem ganz anderen Blick in einen Teil der Räume geschaut und verdeutlicht die Unterschiede. Eure Zimmer sind ein bisschen so wie das, was in euch drinsteckt“, wandte er sich an die zur Eröffnung anwesenden Mädchen und Jungen. „Danke, dass ihr uns allen diesen Einblick gebt.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7145516?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F