Fr., 20.12.2019

Gebäude am Heideweg steht in Flammen – keine Verletzten Großbrand in Bokel gelöscht

Mit rund 120 Einsatzkräften sind am Freitagabend die Löschzüge Rietberg, Mastholte, Neuenkirchen und Lintel im Einsatz. Ein Gebäude auf einem Anwesen am Heideweg in Bokel brennt in voller Ausdehnung. Verletzt wird niemand.

Mit rund 120 Einsatzkräften sind am Freitagabend die Löschzüge Rietberg, Mastholte, Neuenkirchen und Lintel im Einsatz. Ein Gebäude auf einem Anwesen am Heideweg in Bokel brennt in voller Ausdehnung. Verletzt wird niemand. Foto: Stefan Lind

Von Stefan Lind

Rietberg-Bokel (WB). Erheblicher Sachschaden ist am Freitag Abend bei einem Feuer auf einem Anwesen am Heideweg im Rietberger Ortsteil Bokel entstanden. Ein Gebäude brannte komplett nieder. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 17 Uhr hatten Anwohner bei Polizei und Feuerwehr das Feuer gemeldet. „Wir haben zunächst die Löschzüge Rietberg und Mastholte auf den Weg geschickt“, erläuterte Stadtbrandin­spektor Matthias Setter, der gleichzeitig den Einsatz leitete, im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Doch schon bei der Anfahrt habe sich gezeigt, dass ein Haus in voller Ausdehnung brannte. „Deshalb sind sofort auch die Löschzüge Neuenkirchen und Lintel ausgerückt.“

Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob sich Menschen in dem Gebäude befinden. Setter: „Wir fanden dann aber heraus, dass das Haus leer stand und nur zwischendurch als Werkstatt genutzt wird.“ Auch die Wasserversorgung musste organisiert werden. Da der Schwalenbach in der Nachbarschaft verläuft, war auch das kein größeres Problem. Zeitweilig waren insgesamt 120 Feuerwehrleute sowie Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst im Einsatz. Betreut wurden 13 Personen, die sich im nahe gelegenen Wohnhaus aufgehalten hatten. Bei zwei Personen, die zunächst nicht aufzufinden waren, stellte sich rasch heraus, dass sie noch an ihrer Arbeitsstelle waren.

Nach gut zwei Stunden hatten die Feuerwehrleute die Situation so weit im Griff, dass die Löschzüge aus Lintel, Mastholte und Neuenkirchen wieder abrücken konnten. Die Aktiven aus Rietberg blieben für Nachlösch- und Aufräumarbeiten noch länger vor Ort. Über die Brandursache konnte die Feuerwehr am Freitagabend noch keine Angaben machen. Auf der Batenhorster Straße, von der der Heideweg abgeht, gab es zeitweilig kleinere Rückstaus, Einsatzkräfte regelten den Verkehr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7145931?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F