Rietberg
Lösung für Hauptstraße ist in Sicht

Rietberg-Varensell (ssn) - Für die Varenseller Hauptstraße zeichnet sich eine Lösung ab. Die Verkehrsader steht seit Jahren in der Kritik, Radfahrer und Fußgänger sehen sich auf der schnurgeraden Trasse immer wieder brenzligen Situationen ausgesetzt.

Freitag, 14.02.2020, 12:42 Uhr
Rietberg: Lösung für Hauptstraße ist in Sicht

Am Donnerstag haben sich nun Bürgermeister Andreas Sunder und Varensells Ortsvorsteher Manfred Habig (FWG) im NRW-Landtag dafür stark gemacht, dass endlich Abhilfe geschaffen wird. Man habe mit Verkehrsminister Hendrik Wüst ein konstruktives Abstimmungsgespräch geführt, informierte Sunder am Abend die Mitglieder des Rats.

Straßen NRW stellt Schutzstreifen für Radfahrer in Aussicht

Positive Signale gebe es auch von Straßen NRW als zuständigem Baulastträger. Die Behörde habe angekündigt, dass entlang der Hauptstraße eventuell ein Schutzstreifen für Velofahrer realisiert werden kann. Damit könnte die unliebsame Rad-Gehweg-Kombination, die derzeit zur Verfügung steht, bald ausgedient haben.

„Wir wollen auf unterschiedlichen Ebenen in die Prüfung einsteigen“, versicherte der Rathauschef, dass auch die Verwaltung Handlungsbedarf sieht. Das schließe im Übrigen auch das Aufstocken der Querungshilfen mit ein.

Dass dringend etwas geschehen muss, darüber besteht parteiübergreifend Konsens. Zuletzt hatten FWG und CDU öffentlichkeitswirksam verkehrsberuhigende Maßnahmen für die Hauptstraße gefordert („Die Glocke“ berichtete). Christdemokrat Heinrich Isenbort regte am Donnerstag an, sofern eine passende Lösung für Varensell gefunden werde, diese auch in Westerwiehe umzusetzen. Dort haben die Bürger hinsichtlich ihrer Ortsdurchfahrt bekanntlich mit ganz ähnlichen Problemen zu kämpfen, wie im Klosterdorf der Fall.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7307994?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker