Rietberg
Schützen wählen Pastor Zander zum Präses

Rietberg-Neuenkirchen (ei) - Die Fahnenschwenker der Hubertusschützen Neuenkirchen haben bei der Generalversammlung einen 500-Euro-Scheck entgegengenommen. „Wir wollen damit die hervorragende Arbeit unserer Abteilung mit den vielen, meist jungen Mitgliedern wertschätzen“, sagte Brudermeister Ralf Bergmeier.

Dienstag, 10.03.2020, 13:02 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 13:16 Uhr
Rietberg:
Schützen wählen Pastor Zander zum Präses

Das Geld war bei einer Hutsammlung während eines Altennachmittags zusammengekommen. Der Verein hatte den Betrag noch aufgerundet. Der Zusammenkunft war eine außerordentliche Hauptversammlung vorausgegangen, in der die Teilnehmer einmütig die Angleichung ihrer Satzung an die Datenschutzgrundverordnung beschlossen.

Im Anschluss erinnerte Schriftführer Jürgen Herrmann zunächst an die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Er zeigte sich erfreut darüber, dass die Mitgliederzahl 2019 über 700 angewachsen ist. Auch der Bericht von Kassierer Michael Kriener ließ keine Sorgen um die Zukunft der Neuenkirchener Grünröcke aufkommen, hatte er es doch wieder einmal geschafft, die Bilanz mit durchgehend schwarzen Zahlen abzuschließen.

Der stellvertretende Brudermeister Andreas Venker und Herrmann, die turnunsmäßig zur Wahl standen, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Präses der Gemeinschaft wurde Pastor Andres Zander bestimmt. Jungschützenmeister Manuel Böhle ließ die Versammlung teilhaben an den zahlreichen Aktionen der Nachwuchsschützen. Wie verdient und wichtig die Spendensumme aus der Hutsammlung ist, erkannten die Anwesenden nicht zuletzt bei den Ausführungen des Leiters der Fahnenschwenker, Marc Henrichs. Auch im vergangenen Jahr konnte seine Abteilung wieder viele überregionale Erfolge erringen.

Zum Ende der Veranstaltung im Kolpinghaus sprach Oberst Andreas Brinkrolf noch Beförderungen aus. So wurde Brudermeister Klaus Henkenherm zum Major ernannt. Unteroffiziere sind nun Linus Aistermann, Felix Bügemannskemper, Kim Ehricht, Laura Ehricht, Saskia Ehricht, Tim Hillemeyer, Anna Horstkemper, Joana Banse (Jungschützen) sowie Christoph Schwienheer (dritte Kompanie).

Als Feldwebel bezeichnen dürfen sich ab sofort Leon Brinkrolf, Nora Settertobulte (Jungschützen), Jonas Pauleikhoff (erste Kompanie), Christian Becker (zweite Kompanie) und Michael Krampe (dritte Kompanie). Über ihre Beförderung zum Leutnant freuten sich Eberhard Dreisewerd und Michael Selker (dritte Kompanie). Oberleutnant sind jetzt Renate Mertensotto, Irmgard Rehkemper und Waltraud Vedder (Damenkompanie), Hauptmänner Ingrid Bunger und Birgit Schalk (Damenkompanie).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7320462?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann ist tot
Thomas Oppermann im März vergangenen Jahres im Bundestag.
Nachrichten-Ticker