So., 15.03.2020

Rietberg Leere Auftragsbücher wegen Corona

Rietberg (sud) - Der Rietberger Messestandbauer Ellermann hat durch die Corona-Krise bereits jetzt mit enormen Auftragseinbrüchen zu kämpfen. Firmengründerin Margret Ellermann hofft, dass sie ihre Beschäftigten trotz der zu erwartenden Verdienstausfälle aufgrund des Kurzarbeitsgelds halten kann.

Auf schätzungsweise 30 bis 40 Prozent ihres Lohns müssten die Mitarbeiter verzichten, wenn das Rietberger Unternehmen Kurzarbeitergeld beantrage. Dass der Messestandbauer, der sich seit seiner Gründung im Jahr 1985 vor allem mit hochwertigen und zugleich teiltransparenten Designs international einen Namen gemacht hat, das von der Bundesregierung in Aussicht gestellte Hilfsangebot in Anspruch nehmen wird, ist wahrscheinlich, denn: „Nach derzeitigem Stand haben wir maximal noch bis Mitte April zu tun“, sagt Margret Ellermann. „Für die Zeit danach sind die Auftragsbücher leer.“

Seit Beginn der Corona-Epidemie seien immer mehr Kunden abgesprungen. Das hängt nach Überzeugung Margret Ellermanns nicht nur mit den aktuellen Absagen von zahlreichen Fach- und Publikumsmessen zusammen, sondern auch mit der Ungewissheit darüber, wie es in Sachen Corona weitergeht. „Niemand kann heute sagen, wie lange weite Teile des öffentlichen Lebens brachliegen werden“, sagt die aus Neuenkirchen stammende Unternehmerin. Das führe bei ihren Kunden verständlicherweise zu Unsicherheit und in der Folge in ihrem an der Bokeler Straße ansässigen Betrieb zu gähnend leeren Auftragsbüchern. Allein für den Zeitraum bis Mitte Mai muss die Firma Ellermann Kundenstornierungen in Höhe von 700.000 Euro verkraften.

Sorgen bereitet Margret Ellermann aber auch die Zeit nach dem Virus. „Wenn es wieder losgeht, müssen wir sofort durchstarten können“, sagt die Geschäftsfrau. Das könne aber nur Gelingen, wenn die Beschäftigten dem Unternehmen auch in Zeiten der Kurzarbeit die Treue hielten. Zeitweilige Einkommensverluste zwischen 30 und 40 Prozent durch das Kurzarbeitergeld könnten den einen oder anderen dazu veranlassen, sich nach einem neuen, besser bezahlten Job umzuschauen. Deshalb will Margret Ellermann die durch die Kurzarbeit entstehende Lohndifferenz zu einem gewissen Prozentsatz durch Zuschüsse aus ihrem Privatvermögen ausgleichen. „Aber das geht freilich nur über einen begrenzten Zeitraum“, sagt die 65-Jährige.

Sie sei dankbar, dass es diese Form der staatlichen Unterstützung in Zeiten der Krise überhaupt gibt, betont Margret Ellermann. Trotzdem befürchtet sie, dass viele Mittelständler durch ausbleibende Aufträge in eine Schieflage geraten könnten.

Den Kopf in den Sand stecken will die Rietberger Unternehmerin Margret Ellermann trotz Corona-Gefahr nicht. „Jetzt in eine Art Schockstarre zu fallen, wäre sicherlich das Schlimmste, was man machen könnte“, sagt die Firmengründerin. Es gelte gerade jetzt, sich neue Geschäftsbereiche zu erschließen. Damit sei das Unternehmen bereits vor einiger Zeit angefangen – unabhängig von der aktuellen Virus-Krise. „Hintergrund für unsere Entscheidung war die Erkenntnis, dass wir unsere Umsätze zu 90 Prozent aus dem Messegeschäft generieren“, sagt Margret Ellermann.

Um künftig zweigleisig zu fahren, habe man unter dem Label Descor hochwertige technische Textilien für die Bespannung von Wänden, Decken und Paneelen ins Programm aufgenommen. Zielgruppe seien Unternehmensbesitzer, Restaurantbetreiber oder auch Privatpersonen, die ihren Räumen ein hochwertiges und unverwechselbares Erscheinungsbild geben wollen. Die Herausforderung bestehe darin, das neue Produkt schnell auf dem Markt zu etablieren, damit sich die Auftragsbücher trotz Messeabsagen wieder füllen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7328149?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F