Rietberg
Trafobrand: Neuenkirchen ohne Strom

Rietberg-Neuenkirchen (ei) - Mehrere 1000 Haushalte sowie dutzende Unternehmen haben am Donnerstagmorgen nach einem Brand in einer Trafostation im Rietberger Ortsteil Neuenkirchen teilweise stundenlang keinen Strom gehabt.

Donnerstag, 16.04.2020, 11:04 Uhr aktualisiert: 16.04.2020, 12:16 Uhr
Rietberg: Trafobrand: Neuenkirchen ohne Strom

Wenige Minuten vor 6 Uhr war die Feuerwehr über den Brand im Industriegebiet an der Konrad-Adenauer-Straße informiert und der Löschzug Neuenkirchen alarmiert worden. Dichter schwarzer Qualm wies den 15 Blauröcken schon von Weitem den Weg zum Einsatzort. Sie mussten allerdings erst auf die Freigabe des Netzbetreibers warten, ehe sie mit den Löscharbeiten beginnen konnten.

Die Zeit nutzten die Brandschützer unter Leitung von Löschzugführer Michael Schnatmann, um die naheliegenden Kanalabläufe abzudichten. Mithilfe eines massiven Schaumangriffs war das Feuer schnell gelöscht. Nach gut 30 Minuten hatten die meisten Haushalte wieder Strom. Lediglich diejenigen, die direkt an den betreffenden Verteiler angeschlossen sind, müssen derzeit noch warten. Der Brand war nach ersten Erkenntnissen vermutlich durch einen Kurzschluss entstanden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7371897?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker