Rietberg
Erntemaschine fängt auf Feld Feuer

Rietberg-Bokel (ei) - Ein Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro ist am Freitag beim Brand einer Erntemaschine entstanden. Etwa 35 Feuerwehrleute der Löschzüge Rietberg und Mastholte bekämpften die Flammen. Das selbstfahrende Gefährt konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.

Freitag, 17.04.2020, 16:32 Uhr aktualisiert: 17.04.2020, 17:01 Uhr
Rietberg: Erntemaschine fängt auf Feld Feuer

Ein Mitarbeiter eines heimischen Lohnunternehmens, der mit Erntearbeiten auf dem Feld nahe des Grenzwegs in Bokel beschäftigt war, bemerkte gegen 14 Uhr eine Rauchentwicklung unterhalb seines Führerhauses. Geistesgegenwärtig lenkte er die Maschine auf einen benachbarten Acker, wo er noch schnell zwei mitgeführte Anhänger abkoppelte und einige Meter weiterfuhr, so dass die Flammen keinen weiteren Schaden anrichten konnten.

Die Brandschützer bauten einen Schaumangriff auf. Im Pendelverkehr wurde das Löschwasser an den Unglücksort gebracht. Zwei Einsatzkräfte rüsteten sich vorsorglich mit Atemschutzgeräten aus. Nach rund 90 Minuten konnten die letzten Feuerwehrleute wieder einrücken.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7374401?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker