Rietberg
Bebauungsplan sichert Bibeldorf-Standort

Rietberg (ssn) - Um den Bibeldorf-Standort langfristig zu sichern, wird für das Areal an der Jerusalemer Straße in Rietberg ein eigener Bebauungsplan aufgestellt. Diesem Beschlussvorschlag der Verwaltung folgte der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig.

Samstag, 17.10.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 17.10.2020, 14:31 Uhr
Rietberg: Bebauungsplan sichert Bibeldorf-Standort

Der Rat muss diese Entscheidung allerdings noch absegnen. Bislang wurden Baugenehmigungen, die den außerschulischen Lernort betreffen, auf der Grundlage des Baugesetzbuchs erteilt. Künftig soll sich der 35.000 Quadratmeter umfassende Bereich inklusive des Parkplatzes und der Stellfläche für Wohnmobile als Sonderbaufläche darstellen. Die an den Parkraum angrenzende Asylunterkunft soll im Zuge dessen ebenfalls bauplanungsrechtlich gesichert werden.

Mit der Bibeldorf-GmbH stehe man in einem regen Austausch, informierte Rüdiger Ropinski als Leiter der städtischen Abteilung „Räumliche Planung und Entwicklung“ das Gremium: „Der Schritt ist mit ihr abgestimmt.“ Sinnvoll sei er nicht zuletzt vor dem Hintergrund des mittelfristig anstehenden Führungswechsels.

Seit der Eröffnung im Jahr 2003 steht das Bibeldorf unter der Führung des evangelischen Pfarrers Dietrich Fricke und seiner Frau Eva Fricke, die das Projekt seinerzeit auch initiierten. Seitdem ist das Freilichtmuseum immer weiter gewachsen. Von April bis Oktober tauchen jährlich mehr als 500 Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen – insgesamt rund 30 000 Besucher – in die Welt der Bibel ein. „Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf weiß sich der erfahrungsbezogenen und erlebnisorientierten Ansätze verpflichtet. Wesentliche Prägungen gehen von der Montessori-Pädagogik und dem so genannten Marchtaler Plan aus“, heißt es auf der Internetseite der Einrichtung. Im Mittelpunkt dieses Lehrplans stehe das christliche Menschenbild.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7636525?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker