Rietberg
Jecke Kunstwerke werden ausgestellt

Rietberg (gl) - Eigentlich würden sich die heimischen Narren derzeit intensiv auf die tollen Tage vorbereiten und dem Rietberger Karneval entgegenfiebern. Doch Corona macht auch dort den Planungen einen Strich durch die Rechnung.

Mittwoch, 27.01.2021, 13:10 Uhr aktualisiert: 27.01.2021, 14:01 Uhr
Julia Wittreck, Peter Milsch (beide Stadtmarketing-GmbH) und von den Grafschaftlern Thomas Hildebrandt, Bettina Hüllmann, Ruth Krüger sowie die amtierende Prinzessin Karin I. Lummer (v. l.) freuen sich auf viele bunte Bilder und Masken.
Julia Wittreck, Peter Milsch (beide Stadtmarketing-GmbH) und von den Grafschaftlern Thomas Hildebrandt, Bettina Hüllmann, Ruth Krüger sowie die amtierende Prinzessin Karin I. Lummer (v. l.) freuen sich auf viele bunte Bilder und Masken.

Um das jecke Treiben aber nicht komplett ausfallen zu lassen, haben sich Stadtmarketing-GmbH und Graftschaftler eine Aktion einfallen lassen. Frohsinn und gute Laune zu verbreiten, ist das Ziel. Dazu sind alle Rietberger Kinder aufgerufen, eine Karnevalsmaske zu basteln oder das liebste Kostüm auf ein Din-A4-Blatt zu malen. Die Kunstwerke (bitte mit Namen versehen) können bis Freitag, 5. Februar, im Graftschaftler-Fanshop im Stadtkiosk Rietberg an der Rathausstraße 61 abgegeben beziehungsweise kontaktlos in eine Box im Foyer des Verwaltungsgebäudes Rathausstraße 36 eingeworfen werden.

Masken und Bilder werden in den Schaufenstern präsentiert

Masken und Bilder werden anschließend an die Händler in der City verteilt und von diesen ab Montag, 8. Februar, in den Schaufenstern präsentiert. Danach können die Jungen und Mädchen zusammen mit ihren Eltern einen Bummel unternehmen und ihre kreativen Beiträge in den teilnehmenden Geschäften suchen. Sobald die Ladenlokale wieder öffnen dürfen, können die Kunstwerke dort abgeholt werden. Als Belohnung dürfen sich die Heranwachsenden dann auch auf eine leckere Kleinigkeit freuen.

„Wir wollen die Rathausstraße trotz der Corona-Pandemie stimmungsvoll in eine karnevalistische Innenstadt verwandeln“, erklärt Peter Milsch, Geschäftsführer der Stadtmarketing-GmbH, und Thomas Hildebrandt von den Grafschaftlern ergänzt: „Wir hoffen, dass wir so den Alltag bunter gestalten und uns auch auf einen hoffentlich normalen Karneval im kommenden Jahr freuen können.“ Folgende Händler und Gastronomen beteiligen sich an der Aktion und dekorieren die Beiträge in ihren Schaufenstern: Koch Uhren und Schmuck, Zum alten Graf, Ehrlich Mode & Accessoires, Herrenmode Göries, Schuhhaus Tölle, Max und Moritz Kindermoden, Magd und Fischer, Schmidt Mode mit Stil, Handwerke Goldschmiede-Atelier, Doris Kretschmer, Bild & Kunst, und Melitta Rosenow, Schmuck & mehr (früheres „Lesezeichen“), Salon Baining, Collins, Bäckerei Reineke, Südtor-Apotheke, Silamo, Stoff aktuell sowie Kraut und Rosen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7786663?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.
Nachrichten-Ticker