Rietberg
Weitere Coronafälle in der „Emshöhle“

Rietberg (gl) - In der DRK-Kita „Emshöhle“ in Rietberg ist Ende der vergangenen Woche zunächst eine Erzieherin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie es seitens der Einrichtung heißt, habe man daraufhin unverzüglich Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufgenommen, das weitere Verfahren abgestimmt und die betroffenen Familien informiert.

Freitag, 05.03.2021, 08:46 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 09:16 Uhr
In der DRK-Kita „Emshöhle“ in Rietberg sind eine weitere Erzieherin sowie zwei Kinder positiv auf das Coronavirus getestet worden.
In der DRK-Kita „Emshöhle“ in Rietberg sind eine weitere Erzieherin sowie zwei Kinder positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Vorsorglich seien überdies die direkt betroffene sowie zwei Verdachtsgruppen kurzfristig geschlossen worden. Während die letztgenannten Einheiten nach Testungen der Kontaktpersonen nach ein beziehungsweise zwei Tagen wieder geöffnet werden konnten, sind in der direkt betroffenen Gruppe – Stand Donnerstagabend – eine weitere Erzieherin sowie zwei Kinder positiv getestet worden, so dass diese Gruppe noch bis Ende nächster Woche geschlossen bleibt.

Treten zwischenzeitlich keine weiteren Infektionen auf beziehungsweise werden bekannt, kann sie anschließend unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorgaben wieder ihre Arbeit aufnehmen. „Auch darüber hinaus behalten wir selbstverständlich das Infektionsgeschehen im Auge. Hierzu gehört auch die regelmäßige Testung des pädagogischen Personals“, teilt die DRK-Kita „Emshöhle“ mit. In der Einrichtung werden insgesamt 102 Mädchen und Jungen in fünf Gruppen betreut.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7851174?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Pröger macht die 40 Punkte klar
Kai Pröger trifft zum 2:2 für den SC Paderborn.
Nachrichten-Ticker