>

Mi., 10.12.2014

»Nightfever« zum Auftakt des Holter Weihnachtsmarktes in der St.-Ursula-Kirche  Im Schein der Kerzen 

Nightfever vergangenes Jahr in der St.-Ursula-Kirche: Helen Kampmann, Lydia Schniedermeier und Christian Wienhues schenken den Besuchern eine Kerze.

Nightfever vergangenes Jahr in der St.-Ursula-Kirche: Helen Kampmann, Lydia Schniedermeier und Christian Wienhues schenken den Besuchern eine Kerze.

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). In den Jahren 2011 und 2013 haben mehr als 550 Besucher im Schloß Holter Ortszentrum die Gelegenheit genutzt, »Nightfever« in der St.-Ursula-Kirche zu erleben. Auch dieses Jahr wird am Freitag, 12. Dezember, der inzwischen fast schon traditionelle Nightfever-Abend stattfinden.

 »Es hat uns sehr gut gefallen; die Stimmung war fesselnd und zur Einstimmung auf Weihnachten besinnlich. Unsere dreijährige Tochter wollte gar nicht wieder gehen.« So hat ein Besucher 2013 seine Eindrücke beschrieben.

Zeitplan

18 Uhr Messfeier (gefeiert als adventliche Rorate-Messe)

19 bis 21.30 Uhr Offene Kirche: Gebet, Gesang, Gespräch

21.30 Uhr Nachtgebet (Komplet) mit Schlusssegen

 Hinter dem Titel steht eine Initiative junger und junggebliebener Leute, die inzwischen weltweit in mehr als 60 Städten regelmäßig stattfindet, davon in mehr als 40 deutschen Städten. Bei Nightfever bleiben die Türen der Kirche nach der Messfeier den gesamten Abend über geöffnet. Da es kein festes Programm gibt, ist es egal, wann man kommt oder wie lange man bleiben möchte. Ob kirchenfern oder tiefgläubig: Auch das spielt keine Rolle. Jeder ist eingeladen, in die besinnliche Atmosphäre einzutauchen. Nightfever-Mitarbeiter verschenken den ganzen Abend auf dem Weihnachtsmarkt Kerzen, verbunden mit einer Einladung, unverbindlich für ein paar Minuten in die Kirche zu kommen und die Kerze auf den Altarstufen anzuzünden – vielleicht verbunden mit einem kurzen Gebet für jemanden oder in einem bestimmten Anliegen.

 Darüber hinaus können in St.Ursula Bitten oder Anliegen aufgeschrieben und in eine Box vor dem Altar eingeworfen werden. Sie werden von den Klosterschwestern in Rietberg-Varensell in ihre Gebete aufgenommen. Weiterhin können aus einem Korb Bibelverse gezogen werden, Geistliche spenden auf Wunsch den Segen oder führen (Beicht-)Gespräche, oder man lässt einfach nur eine Weile die ruhige Live-Musik und die Stimmung in der nur durch Kerzenschein erleuchteten Kirche auf sich wirken. Der Abend endet gegen 21.30 Uhr mit einem Nachtgebet und dem Segen.

Veranstalter ist der Pastoralverbund Schloß Holte-Stukenbrock in Zusammenarbeit mit der Initiative Nightfever.

www.paderborn.nightfever.org

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2934542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F