>

Fr., 11.12.2015

Ursache bislang unklar – keine Hinweise auf eine vorsätzliche Straftat Acht Verletzte bei Feuer in Kleiderkammer

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Schloß Holte-Stukenbrock (dpa). Beim Löschen eines Feuers in der von Flüchtlingen bewohnten Polizeischule Schloß Holte-Stukenbrock haben acht Menschen leichte Verletzungen erlitten. 

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens hatte den Brand am späten Freitagnachmittag in der Kleiderkammer entdeckt, wie die Polizei in Gütersloh mitteilte. Zusammen mit weiteren Mitarbeitern und zwei syrischen Flüchtlingen versuchte er, das Feuer zu löschen. Dabei wurden insgesamt acht Menschen leicht verletzt.

Vier von ihnen, darunter die beiden Flüchtlinge, wurden vorsorglich in Krankenhäusern untersucht. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Das betroffene Gebäude des Polizeischulkomplexes, in dem keine Flüchtlinge untergebracht sind, wurde leicht beschädigt.

Die Ursache des Brandes war zunächst unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Straftat gab es bei den ersten Ermittlungen nicht. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3681746?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F