>

Di., 11.04.2017

Bauarbeiten am Schützenheim in Stukenbrock-Senne gehen voran Bruderschaft im Endspurt

Wolfgang Rudolphi mit Schippe und Maik Lakämper mit dem Bagger. Gemeinsam schaufeln sie den Graben, in dem die Wasserleitung verlegt wird. Schließlich soll die Wasserversorgung bis zum Vogelschießen am 1. Mai funktionieren.

Wolfgang Rudolphi mit Schippe und Maik Lakämper mit dem Bagger. Gemeinsam schaufeln sie den Graben, in dem die Wasserleitung verlegt wird. Schließlich soll die Wasserversorgung bis zum Vogelschießen am 1. Mai funktionieren. Foto: Manuela Fortmeier

Von Manuela Fortmeier

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Wenn die St.-Achatius-Schützen etwas planen, haben sie meisten Glück und gutes Wetter. Auch bei der alljährlichen Putzaktion und den noch andauernden Bauarbeiten am und rund um das Schützenhaus war das nicht anders.

Schon früh am Morgen hatten sich rund 30 aktive Mitglieder auf dem Schützenplatz in der Sennegemeinde eingefunden. Jedoch nicht wie eigentlich im Frühjahr üblich, ausgestattet nur mit Rechen, Besen, Laubsaugern und Schippen. Dieses Mal waren auch große Geräte, wie Bagger und gleich mehrere Traktoren im Einsatz. Der Frühjahrsputz wurde so in diesem Jahr zur notwendigen Nebensache, die einfach mit erledigt werden musste.

Schließlich sind die Schützen bereits seit einem halben Jahr mit vereinten Kräften jeden Tag tatkräftig im Einsatz, um ihr Schützenheim in Eigenleistung und durch Muskelkraft zu bauen. »Das ist eine beachtliche und stramme Leistung, was all unsere Schützenbrüder hier Stunde um Stunde auf die Beine stellen und leisten«, lobt Pressesprecher Michael Schniedermann seine Leute.

Aktion Mensch hilft

Gut vorbereitet ist der Schießstand mit acht Schießplätzen, auf dem in einigen Wochen eine elektronische Schießanlage der Marke Meyton installiert werden soll. »Wir haben den Schießstand so konzipiert, dass dieser bei Bedarf abgebaut und später einfach wieder aufgebaut werden kann, damit wir bei der Nutzung der Fläche flexibel sind«, sagt Schniedermann.

Besonders dankbar seien die Schützen auch über den Zuschuss von 5000 Euro von der Aktion Mensch, der für die Erstellung einer Behindertentoilette zweckgebunden ist. Schon zum Schützenfest soll diese fertiggestellt und in Betrieb genommen sein.

 

Der ausführliche Bericht steht in der Mittwochausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Ausgabe Schloß Holte-Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4763086?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F