>

Mo., 26.06.2017

Sommerkonzert des Gymnasiums Schloß Holte-Stukenbrock Leidenschaft mit Applaus belohnt

Mario Krüger überzeugt mit gesanglichem Können ebenso wie mit seiner ansbteckenden Fröhlichkeit. Knut Peters (hinten) hat zum Sommerkonzert des Gymnasiums Talente auf die Bühne gebracht, die das Publikum verzauberten. ­

Mario Krüger überzeugt mit gesanglichem Können ebenso wie mit seiner ansbteckenden Fröhlichkeit. Knut Peters (hinten) hat zum Sommerkonzert des Gymnasiums Talente auf die Bühne gebracht, die das Publikum verzauberten. ­ Foto: Uschi Mickley

Von Uschi Mickley

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Eine begeisternde Mischung aus erfrischendem Chorgesang, dynamischen Bläserklängen und berauschenden Bigband-Rhythmen hat das Gymnasium am Sonntag während seines traditionellen Sommerkonzerts präsentiert.

Vielseitig und ausdrucksstark gestalten 175 Mitwirkende – Schüler, Lehrer, Ehemalige, Gesangs- und Instrumentalsolisten sowie Schloss-Orchester und Schloss-Combo – unter dem energischen Dirigat von Knut Peters ein Konzert der Superlative. In der voll besetzten Aula genießt das Publikum ein facettenreiches Repertoire und eine große musikalische Leidenschaft quer durch alle Jahrgangsstufen.

»Danke«, haucht Mattis Lau­ströer ins Mikrofon und verneigt sich lächelnd vor den euphorisch applaudierenden Zuhörern. Die wollen ihn gar nicht von der Bühne lassen, derart begeistert sind sie vom Auftritt des 18-Jährigen. Mit der Gitarre in der Hand präsentiert er zwei Songs von Ed Sheeran und bringt das Publikum beinahe zum Ausrasten.

Boygroup wird frenetisch gefeiert

Frenetisch gefeiert wird auch die von Knut Peters gegründete »Boygroup«, in die sich Mattis Lauströer kurz zuvor eingereiht hatte. Authentisch und erfrischend rocken die Jungs unter anderem den spanischen Song »Sofia« und lassen damit nicht nur die Herzen der Mädels höher schlagen.

Doch selbstverständlich trumpfen auch weibliche Gesangstalente stimmgewaltig auf. So stellt sich Achtklässlerin Franziska Gees selbstbewusst ins Rampenlicht und begeistert mit dem beeindruckenden Volumen ihrer großen Stimme. Die Solisten bestechen allesamt nicht nur durch ihr stimmliches Können, sondern auch durch intensive Bühnenpräsenz und Ausstrahlung.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag, 27. Juni im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Schloß Holte-Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4960008?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F