Bauhof und Stadtmarketing aktualisieren Tafeln am Europa- und Deutschlandradweg
Kein Umweg bei Durst und Hunger

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/kl). Der Radfahrer, der auf dem Europaradweg R1 oder auf der Deutschlandroute D3 unterwegs ist und durch Schloß Holte-Stukenbrock fährt, möchte vielleicht übernachten. Oder er hat Durst oder Hunger. Da ist es gut, wenn Informationstafeln an der Strecke stehen, von denen sich alles Wichtige ablesen lässt. Gut ist es aber auch, wenn die Informationen aktuell sind.

Donnerstag, 22.03.2018, 10:45 Uhr aktualisiert: 22.03.2018, 10:50 Uhr
Imke Heidotting (Stadtmarketing, rechts) präsentiert das Logo des Europaradweges R1, das künftig auf der Informationstafel zu sehen sein soll. Albert Brock vom Bauhof befestigt die Folie mit den aktualisierten Informationen, und hat mit Gerhard Blumenthal, Günter Kerstingtombroke Karl Berg und Manfred Vorderbrüggen aus Liemke (von rechts) interessierte Zuschauer. Foto: Matthias Kleemann
Imke Heidotting (Stadtmarketing, rechts) präsentiert das Logo des Europaradweges R1, das künftig auf der Informationstafel zu sehen sein soll. Albert Brock vom Bauhof befestigt die Folie mit den aktualisierten Informationen, und hat mit Gerhard Blumenthal, Günter Kerstingtombroke Karl Berg und Manfred Vorderbrüggen aus Liemke (von rechts) interessierte Zuschauer. Foto: Matthias Kleemann

Auf den vier Tafeln, die an der 16 Kilometer langen Radwegroute durch die Stadt stehen, waren die Informationen zuletzt nicht mehr auf dem neuesten Stand. Zum Beispiel wurde da noch auf den Buschkrug hingewiesen. Wer sich darauf verlässt, der macht ganz umsonst einen Umweg von vier Kilometern.

»Wir wollen die Radler glücklich machen«, sagt Stadtmarketingbeauftragte Imke Heidotting und ist dankbar, dass die Liemker Dorfentwickler sie darauf hingewiesen haben. Gestern Vormittag hat der Bauhof nicht nur in Liemke, sondern auch an zwei Standorten in Stukenbrock-Senne (Kapellenweg und Hubertusweg) sowie in Schloß Holte (Schlosskrug) eine neue Folie auf die Tafel geklebt und damit alle wichtigen Informationen aktualisiert.

Auch das Europaradweg-Logo ist ergänzt worden, denn die Tafeln wurden seinerzeit für den Deutschlandradweg aufgestellt, der in Schloß Holte-Stukenbrock mit dem Europaradweg deckungsgleich ist.

Günstige Zwischenlösung

Imke Heidotting wünscht sich einheitliche Tafeln entlang der gesamten Route des Europaradweges. Während einer Fachtagung des deutschen Tourismusverbandes in Berlin im November vergangenen Jahres hat sie das auch angeregt und ist guter Hoffnung, dass diese Anregung umgesetzt wird, weil auch andere Anrainerkommunen sich dafür ausgesprochen haben. Allerdings werde die Umsetzung wohl noch etwas auf sich warten lassen.

Weil man in der Zwischenzeit aber die Radler in Schloß Holte-Stukenbrock gut informieren will, ist die Entscheidung für die günstige Zwischenlösung gefallen, die nur einen kleinen dreistelligen Betrag verschlingt.

Günter Kerstingtombroke, Gerhard Blumenthal und Manfred Vorderbrüggen vom Dortentwicklerteam erinnerten daran, dass sie schon vor längerer Zeit angeregt haben, den Europaradweg auf einem kurzen Streckenstück in Liemke zu verlegen, um ihn sicherer zu machen.

Imke Heidotting und Albert Brock vom Bauhof berichteten, dass der Radweg jetzt zum Winterende auf der ganzen Strecke wieder befahrbar ist. Sturmtief Friederike hatte Bäume umgeworfen, und davon war auch der Radweg betroffen gewesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608783?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Schwere Raketenangriffe auf Tel Aviv
Raketen werden von der islamistischen Hamas aus Gaza-Stadt in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker