Sa., 21.07.2018

THW-Jugendmannschaften zeigen bei einem Szenario ihre Leistungen Helfer betreuen Marathon

Die THW-Jugendgruppe aus Oberhausen unter der Leitung von Daniel Bialas baut ihr Lager auf. Beim Landeswettkampf am Sonntag wollen sie ihre Freunde aus Viersen anfeuern, damit sie als Sieger zum Bundeswettkampf 2019 antreten können.

Die THW-Jugendgruppe aus Oberhausen unter der Leitung von Daniel Bialas baut ihr Lager auf. Beim Landeswettkampf am Sonntag wollen sie ihre Freunde aus Viersen anfeuern, damit sie als Sieger zum Bundeswettkampf 2019 antreten können. Foto: Monika Schönfeld

Von Monika Schönfeld

Schloß Holte-Stukenbrock(WB). Im Landeswettkampf der THW werden die Jugendlichen aus zehn Mannschaften einen Marathon begleiten. Das ist das Szenario am Sonntag auf dem Gelände der Polizeischule .

THW-Landesjugendleiter Matthias Berger und Wettkampfleiterin Kathrin Brüll-Siepinski haben die Vorbereitungen abgeschlossen. Foto: Monika Schönfeld

»Bei diesem Wettkampf zeigen die Jugendlichen das volle Einsatzspektrum des Technischen Hilfswerks«, sagt die Leiterin des Arbeitskreises Wettkampf, Kathrin Siepinski. Bei einem Marathon müssen nicht nur die Läufer gesichert, sondern auch die Zuschauer betreut werden.

Jede der zehn Mannschaften besteht aus acht Leuten, hat einen eigenen Einsatzturm, müssen Höhen- und Tiefenrettung meistern, Verletzte versorgen, eine Stromversorgung aufbauen, aus Holz einen Tisch bauen, auf dem die Getränke für die Läufer stehen.

Dann wird auch eine Regendusche aufgebaut, unter der sich die Marathonläufer abkühlen. »Wenn das Wetter so bleibt, werden sich wohl alle Teilnehmer des Jugendzeltlagers unter die Dusche stellen«, meint Kathrin Siepinski. Sie spricht aus Erfahrung

»Zu Gast bei Freunden«

750 Jugendliche im Alter ab zehn Jahren sind eine Woche lang »Zu Gast bei Freunden« – bei der Polizeischule in Stukenbrock-Senne. »Es ist das bisher größte Landesjugendzeltlager, das die THW-Jugend NRW je veranstaltet hat«, sagt Landesjugendleiter Matthias Berger. Alle drei Jahre treffen sich die Jugendgruppen aus ganz NRW, um neue Eindrücke zu gewinnen, alte und neue Freunde zu treffen und den Wettkampf mitzuerleben, für den sich die Mannschaften im Bezirkswettkampf qualifiziert haben.

Am Wettkampf nehmen teil die Mannschaften aus Herzogenrath, Paderborn, Vlotho, Wuppertal, Balve, Ratingen, Gelsenkirchen, Viersen, Rheine und Bocholt.

Publikum ist allerdings erst am Mittwoch, 25. Juli, zum Blaulichttag von 11 bis 18 Uhr am Emsweg zugelassen. Dann gibt es Vorführungen der Feuerwehr, des DRK, des THW, der Polizeischule und der Verkehrswacht. Auch die THW-Jugend zeigt ihre Leistungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5920884?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F