Mo., 29.10.2018

Bundesjungschützentage: Mitreißender Umzug bildet krönenden Abschluss Ein Fest der Superlative

Etwa 4000 Grünröcke, darunter zahlreiche Bundes- und Europamajestäten wie Bundesschützenkönigin Beate Kanter (links), sorgen in der Stadt für ein tolles Bild auf den Straßen – sowohl beim Empfang als auch beim großen Festumzug zum Abschluss der Bundesjungschützentage 2018.

Etwa 4000 Grünröcke, darunter zahlreiche Bundes- und Europamajestäten wie Bundesschützenkönigin Beate Kanter (links), sorgen in der Stadt für ein tolles Bild auf den Straßen – sowohl beim Empfang als auch beim großen Festumzug zum Abschluss der Bundesjungschützentage 2018. Foto: Uschi Mickley

Von Uschi Mickley

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Das hat die Stadt noch nicht gesehen: Etwa 4000 Grünröcke ziehen durch den Ort, zahlreiche Menschen säumen die Straßen und erleben bei kühlem, aber trockenem Wetter einen mitreißenden Festumzug.

Es war ein Fest der Superlative und es hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Die Schützen der Stukenbrock-Senner Bruderschaft St. Achatius haben sich als hervorragende Gastgeber erwiesen. »Es lief alles wie am Schnürchen«, bilanzierte Jungschützenmeister Alexander Jürgens hochzufrieden. Mit einer vier Kilometer langen Parade fanden die Bundesjungschützentage gestern ihren Höhepunkt. Der Faszination konnte sich wohl niemand entziehen. Angeführt von den amtierenden Bundes- und Europamajestäten reihten sich Regentenpaare in edlen Roben und aufpolierten Uniformen samt Throngesellschaften, Offiziere mit gezückten Säbeln, Fahnenabordnungen und schier endlose Schützenkompanien aneinander.

Begleitet vom klingenden Spiel der 19 teilnehmenden Musikzüge, war das ein visueller sowie akustischer Hochgenuss zugleich. »Bei diesem Anblick ist für jeden spürbar, dass das Motto ›Wo Generationen in Gemeinschaft leben‹ Jung- und Altschützen tatsächlich zusammen bringt«, rief Moderator und Bezirksbundesmeister Mario Kleinemeier der jubelnden Menge zu, als die gastgebenden Schützen samt Fahnenschwenkern vorbeizogen. Der Stolz stand ihnen dabei deutlich ins Gesicht geschrieben. Auf der Ehrentribüne am Rathaus wurde das Spektakel derweil von der Majestätenprominenz verfolgt.

Beteiligt waren Alt- und Jungschützen aus 200 Bruderschaften der sechs Diözesanverbände des Bundes. Viele der Schützenbrüder und Schützenschwestern waren schon am Freitag und Samstag nach Schloß Holte-Stukenbrock gekommen. Auch das Rahmenprogramm rund um das Festzelt an der Speller Straße fand großen Anklang. Hochrangige Majestäten, Ehrengäste und Lokalprominenz wurden von der Stadt am Samstag zu einem großen Empfang eingeladen. Es funkelte in der Aula am Gymnasium, als Bürgermeister Hubert Erichlandwehr die Vertreter begrüßte. »Die Bereitschaft, eine solche Großveranstaltung in der Stadt durchzuführen ist für die St.-Achatius-Schützenbruderschaft eine besondere Auszeichnung, die Mut, Team- und Begeisterungsfähigkeit benötigt«, sagte das Stadtoberhaupt.

»Deutschland ist das Vaterland, die Senne ist die Heimat, Europa ist die Zukunft. Das ist der Dreiklang, der dieses Schützenwesen ausmacht«, bekräftigte Europaparlamentarier Elmar Brok (CDU). Viel Applaus für den Tenor ihrer flammenden Reden erhielten auch Jungschützenmeister Alexander Jürgens, Diözesanjungschützenmeister Hendrik Hillebrand und Bundesjungschützenmeister Stefan Steinert sowie der Landtagsabgeordnete André Kuper. Letzterer meldete sich per Videobotschaft. Zwischen den Wortbeiträgen sorgte das Ensemble »Golightly« für musikalische Unterhaltung.

Nach dem offiziellen Teil ging es zu den Klängen des städtischen Blasorchesters zum Festzelt, wo die Proklamation der neuen Jugendmajestäten anstand. Olivia Kötter (17) von der Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard sicherte sich mit 28 Ringen die Würde der Bundesjugendprinzessin. Bundesschülerprinz wurde mit 30 Ringen Sven Klute (15) von der Bruderschaft St. Landolinus Boke.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6151823?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F