Fr., 09.11.2018

Sieger der Aktion Stadtradeln geehrt Für saubere Luft in die Pedale getreten

Abschluss beim Stadtradeln: Die Sieger der Einzelwertung sind (von links) Thomas Nitsch (1. Platz), Norbert Sturm (2. Platz), Hans-Werner Bentler (3. Platz) mit Melanie Becker.

Abschluss beim Stadtradeln: Die Sieger der Einzelwertung sind (von links) Thomas Nitsch (1. Platz), Norbert Sturm (2. Platz), Hans-Werner Bentler (3. Platz) mit Melanie Becker. Foto: Uschi Mickley

Von Uschi Mickley

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). 170 aktive Radler haben beim Stadtradeln Schloß Holte-Stukenbrock kräftig in die Pedale getreten. Nachdem die Teilnehmer, unter ihnen fünf Mitglieder des Kommunalparlaments, ihre gefahrenen Kilometer eingetragen haben, wurden jetzt die Sieger in den einzelnen Kategorien ausgezeichnet.

Vom 21. Mai bis zum 10. Juni sind insgesamt 34.413 Fahrradkilometer zusammen gekommen. Dies entspricht der 0,86-fachen Länge des Äquators. Unter dem Motto »Ein Leben ohne Fahrrad ist möglich – aber sinnlos« sorgten die Teilnehmer mit 16 Teams – ein Team mehr als im Vorjahr – für eine CO 2 -Ersparnis von 4887 Kilogramm. Bei der bundesweiten Aktion konnte sich die Stadt gegenüber der Teilnahme im Vorjahr insbesondere in den Einzelbewertungen deutlich steigern.

Diese erfolgreiche Bilanz hat Melanie Becker, Mitarbeiterin im Umweltamt, bei der Abschlussveranstaltung verkündet. »Sie sind alle fröhlich und motiviert gestartet und haben durch den Verzicht auf das Auto einen Beitrag zur Reinhaltung der Luft geleistet. Es soll sich gelohnt haben«, dankte Michael Ottenstroer vom Fachbereich Tiefbau und Umwelt allen Teilnehmern.

"

»Die Schüler waren vor allem in ihrer Freizeit hoch motiviert bei der Sache.«

Hans-Werner Bentler, Lehrer an der Realschule

"

Im Anschluss an die Präsentation der Ergebnisse wurden die aktivsten Radler geehrt. Den Titel als erfolgreichstes Schulteam konnte erneut die Realschule mit insgesamt beinahe 10.000 eingefahrenen Gesamtkilometern verteidigen. »Die Schüler waren vor allem in ihrer Freizeit hoch motiviert bei der Sache«, sagt Hans-Werner Bentler. Der Realschullehrer hat gleich doppelten Grund zur Freude, denn in der Einzelbewertung konnte er sich mit 1302 Kilometern den dritten Platz sichern.

Gewinner der Einzelwertung ist Norbert Sturm mit 1827 Kilometern. Platz 2 ging an Thomas Nitsch mit 1503 Kilometern. In der Teamwertung lagen Peter Penner und Peter Peters, die als Zweier-Team während des dreiwöchigen Stadtradelns gemeinsam 1800 Kilometer zurückgelegt haben, vorn. Über einen Kollegen ist der 47-jährige Schloß Holter auf die Aktion aufmerksam geworden. »Ich bin jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren und habe dabei auf einigen Umwegen die Umgebung besser kennengelernt. Auch in der Freizeit bin ich oft mit dem Rad unterwegs«, erzählt der Radler und fügt lachend hinzu: »Ich habe die Leistung meiner Mitstreiter im Internet verfolgt. Das hat mir nochmals einen sportlichen Anschub gegeben«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176025?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F