Do., 20.12.2018

Klimaschutzpreis für Müllmonster, Knödellieferservice und Elterntaxi-Haltestellen Die Kleinen spielen die große Rolle

Die Klimaschutz-Preisträger: Moritz, Jonas, Emil, Paulina und die »Müllmonster« mit (hinten von links) Tanja Edzards und Sylvia Becker, Rektorin und Konrektorin der Grauthoff-Elbracht-Schule, Christine Zeddies, Konrektorin der Pollhansschule, und Lehrerin Heike Paul, Innogy-Kommunalmanager Manfred Rickhoff, Bianca Brüggemann, Leiterin des St.-Achatius-Kindergartens, Klimamanagerin Stefanie Schäfer, Katharina Schubert und Birgit Grünke vom Elternrat des St.-Achatius-Kindergartens.

Die Klimaschutz-Preisträger: Moritz, Jonas, Emil, Paulina und die »Müllmonster« mit (hinten von links) Tanja Edzards und Sylvia Becker, Rektorin und Konrektorin der Grauthoff-Elbracht-Schule, Christine Zeddies, Konrektorin der Pollhansschule, und Lehrerin Heike Paul, Innogy-Kommunalmanager Manfred Rickhoff, Bianca Brüggemann, Leiterin des St.-Achatius-Kindergartens, Klimamanagerin Stefanie Schäfer, Katharina Schubert und Birgit Grünke vom Elternrat des St.-Achatius-Kindergartens. Foto: Monika Schönfeld

Von Monika Schönfeld

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Drei Projekte von Kindern sind mit dem Innogy-Klimapreis ausgezeichnet worden. »Eingetütet«, ein Projekt der Klasse 4b der Pollhansschule, erreichte den ersten Platz und wird mit 1250 Euro dotiert.

Platz 2 erreichten die Kinder der Kindertagesstätte St. Achatius Stukenbrock-Senne, die ihren Garten bienenfreundlich gestaltet haben (Preisgeld 750 Euro). Platz 3 erreichte die Grauthoff-Elbracht-Schule mit ihrem Pilotprojekt »Lass(t) und laufen!« (500 Euro).

»Die Kleinen spielen in Sachen Klimaschutz eine große Rolle«, sagte die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Stefanie Schäfer, während Innogy-Kommunalmanager Manfred Rickhoff die Urkunden überreichte.

Eingetütet

Heike Paul, Lehrerin an der Polhansschule, berichtete, dass das Projekt gar nicht so groß geplant war. Aus acht 240-Liter-Mülltonnen haben die Schüler »Müllmonster« geschaffen. Aus alten T-Shirts haben sie bunt bedruckte Stofftaschen gefertigt, aus Plastiktüten haben sie Müllmönsterchen gemacht und an einem Aktionstag Plastiktüten gegen Stoffbeutel eingetauscht. »465 Plastiktüten sind dabei zusammengekommen«, berichtet Heike Paul.

Die Kinder hatten ein Lied umgedichtet und Filme gedreht, die sie in den einzelnen Klassen gezeigt haben. »Die Impulse haben sie in die Familien getragen. Das ist nachhaltig. Wir werden das Projekt weiterführen.«

Bienenfreundlich

Die Erzieherinnen und Kinder der Kindertagesstätte St. Achatius haben sich gefragt, wie sie Pflanzen und Tiere im Garten ihrer Einrichtung unterstützen können, berichtete Katharina Schubert vom Elternrat. Über das Jahr verteilt entstand ein Insekten- und ein Igelhotel, eine Futterstation für das Eichhörnchen, das im Garten lebt, und ein »Bed & Breakfast«-Hotel für Vögel. Die Kinder haben Blumen gepflanzt, um den Garten bienenfreundlicher zu gestalten. Im Rahmen des Dorfprojekts »Von der Senne für die Senne« ist ein Knödellieferservice eingerichtet worden. Selbst gemachte Meisenknödel werden bei Bestellung an die Bewohner der Senne geliefert. Die Kinder haben bereits im Mai gemerkt, dass der Frühling außergewöhnlich heiß war, als die Vögel Wasser aus den Gießkannen getankt haben. Fazit des Umweltprojekts: »Ein Gramm Erfahrung ist besser als eine Tonne Theorie.«

Lasst uns laufen

Die Grauthoff-Elbracht-Schule setzt sich im Rahmen des Pilotprojekts als eine von fünf Modellschulen im Kreis Gütersloh dafür ein, den Autoverkehr im Umfeld der Schule zu verringern. »Lass(t) uns laufen!« heißt das Projekt. Eltern werden angehalten, ihre Kinder an Elterntaxi-Bereichen abzusetzen, damit die Kinder zur Schule laufen können. Konrektorin Sylvia Becker hat ausgerechnet, dass 1700 Liter Kraftstoff pro Jahr gespart werden das entspreche 3,78 Tonnen CO2. Wichtiger sei, dass das Verkehrschaos vor der Schule abgenommen habe und die Kinder ihre Umwelt wieder erleben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6269784?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F