Laubhütte und Versöhnungskindergarten ausgezeichnet
Gütesiegel für hohe Qualität

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Mitarbeiterinnen der beiden Kindergärten der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock haben Pionierarbeit geleistet: Dem Versöhnungskindergarten am Orffweg und dem Familienzentrum Laubhütte wurde erstmals das Gütesiegel BETA überreicht.

Donnerstag, 12.12.2019, 10:00 Uhr
Ausgezeichnete Arbeit: Das Familienzentrum Laubhütte und der Versöhnungskindergarten am Orffweg wurden mit dem BETA-Gütesiegel ausgezeichnet. Pfarrer Carsten Glatt, Katrin Grunwald (Qualitätsbeauftragte), Betty Jürgensmann (Leiterin Versöhnungskindergarten), Jutta Heinemann (Qualitätsmanagerin) und Erika Hieronymus (Leiterin Laubhütte) freuen sich über das Gütesiegel. Foto: Uschi Mickley
Ausgezeichnete Arbeit: Das Familienzentrum Laubhütte und der Versöhnungskindergarten am Orffweg wurden mit dem BETA-Gütesiegel ausgezeichnet. Pfarrer Carsten Glatt, Katrin Grunwald (Qualitätsbeauftragte), Betty Jürgensmann (Leiterin Versöhnungskindergarten), Jutta Heinemann (Qualitätsmanagerin) und Erika Hieronymus (Leiterin Laubhütte) freuen sich über das Gütesiegel. Foto: Uschi Mickley

Durch die Auszeichnung wird die konzentrierte und beharrliche Arbeit an einer guten Qualität in der Kita gewürdigt. Von außen sieht alles aus wie immer: Spielende Kinder, arbeitende Erzieherinnen und jeden Tag ein buntes Programm. Wenn die Erzieherinnen allerdings ihr Qualitäts-Handbuch aufschlagen, wird deutlich, dass sich etwas verändert hat. Alle für die Kita relevanten Themen wurden schriftlich nieder gelegt.

Zufriedenheit am wichtigsten

Das Dokument dient den Kindertagesstätten zur Qualitätssicherung. Erika Hieronymus erklärt, was sich hinter den vielen Seiten verbirgt und warum die Zertifizierung so wichtig ist. „Die Zufriedenheit von Kindern und Eltern und ist das Wichtigste“, ist sie überzeugt. Auch für Neukollegen sei das Handbuch eine gute Hilfe. Ein wichtiger Punkt sei der Kinderschutz, der im Konzept fest verankert ist.

Beispielsweise haben die Mädchen und Jungen das Recht, sich während der Kinderkonferenzen zu beschweren. „Neben der täglichen Arbeit war der Aufwand schon enorm“, erinnert sich Erika Hieronymus an den Prozess, der sich zwar in den Ordnern niederschlägt, aber längst nicht abgeschlossen ist. „Zwischenzeitlich sind wir an Grenzen gestoßen, doch es hat sich gelohnt“, fügt sie hinzu.

Betty Jürgensmann, Leiterin des Versöhnungskindergartens, bestätigt: „Die Eltern standen von Beginn an hinter der Arbeit. Die Teilhabe von Eltern und Kindern wurde nicht nur schriftlich festgelegt, sondern auch in die Tat umgesetzt.“ Auf großen Bildern haben die Einrichtungen ihre Ziele mit biblischen Symbolen und den dazu gehörigen Beschreibungen verewigt.

Mit einem Audit abgeschlossen

Im Rahmen einer Feierstunde wurde das BETA-Siegel am 22. November in Gütersloh verliehen. Bis dahin war es ein weiter Weg. Von August 2015 bis November 2018 erfolgte die Arbeit für die Zertifizierung. Die Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder (BETA) verleiht das BETA-Siegel auf der Grundlage des „Bundesrahmenhandbuchs als Leitfaden für den Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems in evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder in Deutschland“. Ein Audit schloss den Qualifizierungs-Prozess ab.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7126239?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker