Do., 26.03.2020

Gebäude in Schloß Holte-Stukenbrock wird auf rund 5000 Quadratmetern in gut sechs Monaten hochgezogen Baubeginn für neuen Recyclinghof

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Endlich rollen die Bagger: Nach mehreren Jahren der Planung haben jetzt die Bauarbeiten für einen Recyclinghof in Schloß Holte-Stukenbrock begonnen.

Vorausgegangen waren zahlreiche Gespräche zwischen der Stadt und der Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen im Kreis Gütersloh (GEG). Schon seit 2016 war klar, dass Bedarf besteht. Manfred Bonensteffen, Fachbereichsleiter Tiefbau und Umwelt, erinnert sich: „Die beengten Platzverhältnisse auf dem Bauhof an der Alten Spellerstraße haben dazu geführt, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern kein adäquates Entsorgungsangebot mehr machen konnten. Zudem waren die Verhältnisse durch den nicht steuerbaren Besucherandrang oftmals auch aus Sicherheitsaspekten nicht vertretbar.“

"

Eine sehr gute und entsorgungstechnisch zukunftsgerechte Investition für Schloß Holte-Stukenbrock.

Klaus Dirks

"

Die Bürger konnten bis zu Beginn der Corona-Krise nur Elektroschrott und Altkartonagen am Bauhof beziehungsweise Grünschnitt am Klärwerk abgeben. „Auch das Entsorgungsangebot soll erweitert werden, denn immer mehr Abfälle können als Wertstoffe weiterverwendet werden“, so Bonensteffen. Klaus Dirks, den Vorsitzenden des Umweltausschusses des Kreises Gütersloh, freut das: „Eine sehr gute und entsorgungstechnisch zukunftsgerechte Investition für Schloß Holte-Stukenbrock.“ Die Stadt hatte sich auf die langwierige Suche nach einem geeigneten Grundstück gemacht und wurde letztendlich fündig.

Genauer Eröffnungstermin noch vakant

Jetzt rollen die Bagger am Altenkamp 8. „Rund sechs Monate wird es dauern, bis der Hof fertig ist“, schätzt Alexander Bruns, der für die GEG die Bauarbeiten beaufsichtigt. Auf rund 5000 Quadratmetern entsteht ein moderner Recyclinghof mit Waage. Neben Elektroaltgeräten, Papier und Grünabfällen können die Bürger dort auch Sperrmüll, Holz, Restmüll, Bauschutt, Metalle, Reifen, Kleidung, Glas, Batterien und Korken abgeben. „Wann genau wir eröffnen können, muss sich in den nächsten Monaten zeigen. Einen Termin können wir aufgrund der derzeitigen Lage noch nicht festlegen“, erklärt Bruns.

Der Recyclinghof in Schloß Holte-Stukenbrock ist kreisweit der sechste Hof, der von der GEG betrieben wird. „Wir haben die Erfahrung für die Errichtung und den Betrieb eines Recyclinghofes. Das ist ein Angebot an die Kommunen, und viele greifen gern auf unser Know-How zurück“, freut sich GEG-Geschäftsführer Thomas Grundmann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7344876?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F