Boccia-Abteilung des FC Stukenbrock besucht die ehemaligen Partner der „Hacketäuer“ in der Kaserne
Kompanie wünscht sich erneute Patenschaft

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Boccia-Gruppe des FC-Stukenbrock war kurz vor den Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus zu Gast bei der Bundeswehr. Das Augustdorfer Panzerbataillon 203, auch „Die Hacketäuer“ genannt, hatte zur Besichtigung eingeladen.

Freitag, 17.04.2020, 09:00 Uhr aktualisiert: 17.04.2020, 11:58 Uhr
Die Boccia-Abteilung hat die „Hacketäuer“ besucht und ist in einen Leopard 2 gestiegen. Foto:
Die Boccia-Abteilung hat die „Hacketäuer“ besucht und ist in einen Leopard 2 gestiegen.

26 FC-Stukenbrock-Boccia-Spieler nahmen an der Exkursion teil. Für viele war die Überraschung groß, als sie am Standortgebäude von Spieß Thomas Minnich begrüßt wurden. Minnich ist den meisten noch durch die vielen Aktivitäten im Rahmen der Patenschaft mit der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock bekannt.

Kommandeur Jörg Stenzel hat Informationen zum Standort gegeben. Das Panzerbataillon 203 ist Teil der Panzertruppe und gehört zu den Kampftruppen des Heeres. Das Hauptwaffensystem des Panzerbataillons ist der Kampfpanzer Leopard 2. Die Boccianer erfuhren auch, dass während des Jahresabschlussappells 2019 des Panzerbataillons 203 in Augustdorf eine neue 6. Kompanie mit Reservistendienstleistenden in den Dienst gestellt worden ist. Zuvor waren die Reservisten der 5. Kompanie zugeordnet und bilden nun in höherer Mannstärke eine eigene Kompanie.

Leutnant Daniel Thomas führte die Besucher zur Besichtigung eines Kampfpanzers Leopard 2. Der Panzerkommandant mit seiner Besatzung (Richtschütze, Ladeschütze, Fahrer) klärte über die technischen Daten, Funktionen und Ausrüstungsteile des 60-Tonnen-Fahrzeuges auf. Zahlreiche Boccianer bestiegen das Gefährt und konnten dabei einen Einblick in das enge Innere gewinnen.

Oberstleutnant Stenzel war auf die vergangenen und bestehenden Patenschaften eingegangen. Es wurde deutlich, dass ein Wiederaufleben der Patenschaft durch die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock begrüßt würde. Die 6. Reserve-Kompanie, der auch Spieß Thomas Minnich angehört, wäre wohl der geeignete Partner. Dieses Thema hat im Panzerbataillon 203 einen hohen Stellenwert.

Die 6. Kompanie des Panzerbataillons 203 sucht im Übrigen engagierte Reservisten, die flexibel und bereit sind, sich aktiv in die Kompanie und das Bataillon einzubringen, berichtet Ferdinand Lakämper von der Boccia-Abteilung im FC Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7372874?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Eltern-Aufstand gegen Tests in Schulen
Wer in Nordrhein-Westfalen in die Schule geht, muss seit Montag
Nachrichten-Ticker