Senner Maibaum ohne Publikum und Party aufgestellt
Nur die Kirchenglocken applaudieren

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). „Wir sind Senner, da packt man mit ins Rad, wenn’s drauf ankommt. Und die gute Laune lassen wir uns durch nichts verdrießen, wir halten einfach wie immer fest zusammen.“ Das sagt Ludwig Stall, Pressesprecher der Senner Dorfgemeinschaft.

Samstag, 02.05.2020, 05:00 Uhr
Beim Maibaumaufstellen in Stukenbrock-Senne sind am Mittwoch nur Alfred Bories, Ludwig Stall und Konrad Pauleikhoff (von links) dabei, um das Symbol für die Gemeinschaft auf dem Dorfplatz aufzustellen. Ohne Gäste, ohne Grillen, ohne Musik und mit ganz viel Abstand. Foto: Manuela Fortmeier
Beim Maibaumaufstellen in Stukenbrock-Senne sind am Mittwoch nur Alfred Bories, Ludwig Stall und Konrad Pauleikhoff (von links) dabei, um das Symbol für die Gemeinschaft auf dem Dorfplatz aufzustellen. Ohne Gäste, ohne Grillen, ohne Musik und mit ganz viel Abstand. Foto: Manuela Fortmeier

Mit Eifer und Erfahrung sind er, Konrad Pauleikhoff und Alfred Bories auch dieses Jahr beim Maibaumaufstellen dabei. Und dennoch ist am Mittwochabend auf dem Dorfplatz in Stukenbrock-Senne alles anders als in den Vorjahren.

Statt vieler fröhlicher Menschen, die sonst gesellig zusammenkommen und immer applaudieren, wenn Alfred Bories den gut neun Meter langen Maibaum mit seinem Kranwagen in die Lüfte hebt, läuten am Mittwoch in der Stille so, als sei es abgesprochen, die Kirchenglocken.

Kein fröhliches Miteinander, bei dem sich alle auf das Vogelschießen, oder das Schützenfest freuen, denn auch diese Veranstaltungen sind abgesagt.

Doch „wie immer“ hat der Senner Maibaum, der aus einer alten Straßenlaterne gefertigt worden ist, auf dem Anhänger des historischen Gefährts von Konrad Paul­eikhoff seinen Platz gefunden. Gezogen wird dieser von dem Traktor, einem Hatz, der im gleichen Jahr gebaut wurde, in dem Konrad Pauleikhoff das Licht der Welt erblickte. „Wir sind beide Baujahr 1962 und gut erhalten“, hat Paul­eikhoff seinen Humor auch in diesen Zeiten nicht verloren. Seit einiger Zeit hat er sogar einen zweiten Traktor gleicher Marke, der noch vier Jahre älter ist. „Das macht einfach Spaß, die alten Schätzchen wieder auf Vordermann zu bringen,“ sagt Pauleikhoff.

Bereits zum siebten Mal bildet der Senner Maibaum mit seinen 14 Zunft- und Vereinszeichen auf dem Senner Dorfplatz mit seinen grünen Kränzen und bunten Bädern an diesem zentralen Ort einen Blickfang. Bis zum kommenden Herbst wird er dort die Besucher der Sennegemeinde erfreuen und an die schönen Stunden vergangener Feste erinnern.

Doch wie heißt es so schön: Vorfreude ist die größte Freude. Und bis die Stukenbrock-Senner und ihre Dorfkinder wieder ihre beliebten Feste feiern dürfen, singen sie weiterhin jeden Abend in vielen der Straßen ihr Senner Lied . „Das können inzwischen fast alle recht textsicher mitsingen“, sagt Stall.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7391632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker