Thebille und Wortmeier entwickeln Desinfektionssäule
Hygiene für Hände aus stylischer Stele

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). „Die Krise muss nicht nur Fluch, sie kann auch Segen sein.“ Das hat Daniel Wortmeier gesagt, als er Anfang April mit Viktor Lemp die Firma Niroblech GmbH & Co. KG am Siewekeweg gegründet hat. Er setzt auf den regionalen Markt. Mit Nico Thebille, Geschäftsführer dreier Clubs in der Region, hat er einen personalisierten Desinfektionsständer entwickelt. „Der Bereich Hygiene wird langfristig einen höheren Stellenwert bekommen als noch vor der Corona-Krise“, sagen Wortmeier und Thebille. Beide haben für die Vermarktung der Desinfektionsstele die Firma Drop Block gegründet.

Donnerstag, 14.05.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 14.05.2020, 17:00 Uhr
Nico Thebille (links) und Daniel Wortmeier bauen hochwertige Desinfektionssäulen mit Namensaufdruck. Foto: Monika Schönfeld
Nico Thebille (links) und Daniel Wortmeier bauen hochwertige Desinfektionssäulen mit Namensaufdruck. Foto: Monika Schönfeld

Nico Thebille leitet das Déjà-Vu in Verl, das Café Europa in Bielefeld und den Hermanns Club in Detmold. Alle drei Diskotheken sind wegen des Kontaktverbots zurzeit geschlossen. „Wir werden irgendwann unter Hygieneauflagen wieder öffnen – genauso wie jetzt die Gastronomie und die Schulen. Und alle müssen an verschiedenen Stellen Desinfektionsmittel bereitstellen“, sagt Thebille. Viele haben provisorisch einen Stehtisch aufgebaut mit einem Plastikspender oder einer „Desinfektions-Pulle“.

Für den Anfang sei das ausreichend, mittelfristig werde die Handdesinfektion aber wohl zum Standard. Gastronomische Betriebe im gehobenen Bereich oder Schulen und Rathäuser suchten nach einem stabilen und hochwertigem Objekt. Mit der Edelstahlsäule, die auch den Namen des Restaurants, der Schule, des Altenheims oder der Stadt tragen könne, bieten Thebille und Wortmeier eine haltbare und formschöne Stele aus Edelstahl für Desinfektionsmittel an.

„Wir arbeiten mit heimischen Lieferanten und Dienstleistern in zehn Kilometern Umkreis zusammen.“ So werde die Stele am Siewekeweg gefertigt, Aufkleber mit Namenszug macht die Firma Geldmacher aus Schloß Holte-Stukenbrock, die Pump-Dosierer kommen von Düperthal aus Oerlinghausen. Der Firmenname auf der Stele kann auch ausgelasert und mit LED hinterlegt werden. Der Flaschenwechsel oder das Nachfüllen erfolgt diebstahlssicher. „Wir wollten ein hochwertiges, dauerhaftes Produkt im stylischen und edlen Design – im Preis bleiben wir weit unter vergleichbaren Produkten, die aus China importiert werden müssen.“ Mehr Infos gibt’s im Internet .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7408151?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker