Das Gras reicht jetzt als Futter aus
Senner Pferdeauf der Wildbahn

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Besucher des Naturschutzgebiets Moosheide können wieder die Senner Pferde in der Wildbahn beobachten.

Montag, 08.06.2020, 17:43 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 17:46 Uhr
Der Leiter der Arbeitsgruppe „Senner Pferde“, Aloys Sielhorst, hat die Tiere auf die Wildbahn entlassen. Foto: Frank Ahnfeldt
Der Leiter der Arbeitsgruppe „Senner Pferde“, Aloys Sielhorst, hat die Tiere auf die Wildbahn entlassen. Foto: Frank Ahnfeldt

Am Samstag haben Mitglieder der Arbeitsgruppe Senner Pferde der Biologischen Station Kreis Paderborn- Senne die Herde mit sieben Pferden von der Winterweide am Güsenhofsee auf die Sommerweide in die Moosheide gebracht.

Coronabedingt fand der Auftrieb ohne Gäste statt. Nachdem die Pferde die Transportanhänger verlassen hatten, nahmen sie die Wildbahn galoppierend und wiehernd in Besitz. Weil aufgrund der trockenen Witterung die Vegetationsentwicklung eine Beweidung lange nicht zuließ, erfolgte der Auftrieb später als in den Vorjahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7441776?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker