Ali-Reza Brojerdi hat sich mit dem „Check In“ einen Namen gemacht
Neuer Pächter im „Gut Welschof“

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Ali-Reza Brojerdi wird zum 1. März 2021 Pächter des Restaurants „Gut Welschof“ auf dem Gelände des Senne Golf Clubs Gut Welschof an der Augustdorfer Straße. Brojerdi hat sich einen Namen mit dem „Check In“ am Segelflugplatz Oerlinghausen gemacht, das er seit zehn Jahren führt und auch weiterhin mit vier fest Angestellten, davon zwei Köchen, und fünf Aushilfen weiter betreiben wird. Den Schloß Holte-Stukenbrockern ist er noch bekannt aus seiner Zeit an der Bahnhofstraße, wo er sieben Jahre lang das „Casa“ geleitet hat.

Mittwoch, 21.10.2020, 04:30 Uhr
Ali-Reza Brojerdi (Mitte) und Ralf Eigenrauch (rechts), Handlungsbevollmächtigter der Senne Golf Gut Welschof Betriebs GmbH & Co. KG, stoßen auf hoffentlich erfolgreiche gastronomische Zeiten an. Links Chuk Yin, Manager der Golf KG. Foto: Monika Schönfeld
Ali-Reza Brojerdi (Mitte) und Ralf Eigenrauch (rechts), Handlungsbevollmächtigter der Senne Golf Gut Welschof Betriebs GmbH & Co. KG, stoßen auf hoffentlich erfolgreiche gastronomische Zeiten an. Links Chuk Yin, Manager der Golf KG. Foto: Monika Schönfeld

Zum Restaurant Gut Welschof ist er über die Anfrage seines Getränkelieferanten gekommen. Der bisherige Pächter will aus privaten Gründen das Restaurant abgeben. „Ralf Eigenrauch hat sich bei mir gemeldet. Mit ihm verbindet mich auf Anhieb eine Sympathie wie vor zehn Jahren mit Georg Hemkendreis, dem damaligen Leiter des Segelflugplatzes“, sagt Brojerdi. Ralf Eigenrauch, Handlungsbevollmächtigter der Senne Golf Gut Welschof Betriebs GmbH & Co. KG, bestätigt das. „Ali-Reza Brojerdi hat eine ansteckend positive Ausstrahlung.“ So hat er mit ihm den Vertrag geschlossen, ohne sich vorher mal das „Check In“ angeschaut zu haben.

„Check In“ eine Institution

Ali-Reza Brojerdi hat nach dem ersten schwierigen Jahr im „Check In“, das bis dahin ein reines Saisongeschäft war, eine Institution geschaffen. Mit guter Küche von klassisch Deutsch bis Mediterran und Live-Musik spricht er nicht nur Segelflieger und ihre Freunde an, sondern auch Ausflügler. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Beweidungsprojekt des Naturparks mit seinen Wanderwegen wie der Ochsentour, die Sandgrube Hassler und der Tönsberg mit Teilen des Hermannsweges.

Auch Nicht-Golfer herzllich willkommen

Ob Segelflieger oder Golfer: Auch das Restaurant Gut Welschof will Brojerdi zu einem Haus entwickeln, in dem sich alle wohlfühlen. „Der Blick in die Natur ist einzigartig“, schwärmt er. Und da auch jetzt schon Hochzeitspaare die Brücke und den Hof im parkähnlichen Gelände mit einem charmanten Ambiente als Location für Hochzeitsfotos nutzen, könnte das Restaurant sich vermehrt für Gesellschaften wie Hochzeiten, Geburtstage, Weihnachtsfeiern und Firmenevents anbieten. „Außerdem gibt es viele Spaziergänger und Radfahrer, die im Sommer auch die Terrasse schätzen. Sie sind immer willkommen. Auch die Golfer finden es gut, wenn Nicht-Golfer das Restaurant entdecken“, sagt Ralf Eigenrauch.

Keine Renovierung nötig

Da das Restaurant vor vier Jahren umfassend renoviert worden sei, müsse es ab Januar nur kleine Anpassungen im Thekenbereich geben, so Ali-Reza Brojerdi. Der sucht jetzt Köche in Voll- oder Teilzeit. Interessenten melden sich unter der Telefonnummer 0170/2746968 oder im „Check In“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7640855?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker