Sanierung des Unterkunftsgebäudes der Polizeischule
Übergangslösung für etwa 18 Monate

Schloß Holte-Stukenbrock -

Ergänzend zur Berichterstattung am Mittwoch über die Arbeiten auf dem Gelände des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen (LAFP NRW) in Stukenbrock-Senne gibt es von Victor Ocansey, Pressesprecher des LAFP, weitere Informationen.

Donnerstag, 26.11.2020, 18:30 Uhr
Die Leichtbauhalle auf dem Gelände der früheren Zeltstadt neben der Polizeischule bietet bis Februar Ersatz für die Turnhalle, in der zurzeit ein Wasserschaden behoben wird. Außerdem entsteht ein Container-Dorf als Zwischenlösung. Das Unterkunftsgebäude 1 wird umfassend saniert.
Die Leichtbauhalle auf dem Gelände der früheren Zeltstadt neben der Polizeischule bietet bis Februar Ersatz für die Turnhalle, in der zurzeit ein Wasserschaden behoben wird. Außerdem entsteht ein Container-Dorf als Zwischenlösung. Das Unterkunftsgebäude 1 wird umfassend saniert. Foto: Ludwig Teichmann

 

Die Sanierungsmaßnahmen im Unterkunftsgebäude 1 der 320 dort studierenden Kommissaranwärter werden etwa 18 Monate dauern. Die Sanierung der Sporthalle wird wie berichtet in etwa drei Monaten abgeschlossen sein. Der zwischenzeitliche Umzug in das entstehende Container-Dorf verteilt sich über drei Phasen und zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Betroffen sind zwischen zehn und in der Spitze temporär bis zu rund 300 Personen.

Auf dem Gelände der Polizeischule in Stukenbrock-Senne wurde schon 2018 die Sanierung des Unterkunftsgebäudes 2 durchgeführt. 2019 erfolgte die Errichtung einer Doppelzuchtzwingeranlage für das Diensthundwesen der Polizei NRW.

​Auf dem Gelände der ehemaligen Notunterkunft wurden im Dezember 2019 acht Leichtbauhallen zu Trainingszwecken der Studierenden errichtet. Diese Leichtbauhallen werden bis zur baulichen Errichtung von Ersatzflächen noch mindestens zwei Jahre genutzt. Auf dem Gelände in Stukenbrock-Senne ist auch die Polizei Bielefeld tätig. Für diese wurde im Jahr 2019 eine Trainingshalle errichtet. Grundsätzlich werde in die Liegenschaft in unterschiedlichen Größenordnungen immer wieder investiert.

 

Bauträger der aktuell laufenden Maßnahme ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB). Carsten Pilz, Pressesprecher der Niederlassung Bielefeld, erklärt auf Anfrage dieser Zeitung, dass die Gesamtprojektkosten der beiden Bauvorhaben erst nach Abschluss der Maßnahmen bekannt gegeben werden können.

An der Sanierung des Unterkunftsgebäudes 1 (inklusive Aufstellen der Container) sind aktuell 15 Firmen beteiligt. Für das Aufstellen der Zwischenlösung und bei der Sanierung des Sporthallenbodens sind aktuell zehn Firmen involviert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696654?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
„Lieber Journalist als Trainer“
Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist maßlos enttäuscht.
Nachrichten-Ticker