Lebensmittel-Spenden für den Warenkorb
Bitte auffüllen!

Schloß Holte-Stukenbrock mfo -

Seit Monaten fordert die Corona-Krise alle auf eine besondere, bislang nicht bekannte Weise heraus. Und gerade deshalb gibt es aktuell mehr Menschen denn je, die mehr als andere von Armut betroffen sind und auf die regelmäßige Unterstützung von anderen Menschen angewiesen sind.

Freitag, 27.11.2020, 17:26 Uhr
Elisabeth Erichsmeier rührt für die Katholische Frauengemeinschaft St. Achatius Stukenbrock-Senne kräftig die Werbetrommel. Der große Korb, der mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt werden kann, steht ab sofort in der St. Achatius-Kirche.
Elisabeth Erichsmeier rührt für die Katholische Frauengemeinschaft St. Achatius Stukenbrock-Senne kräftig die Werbetrommel. Der große Korb, der mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt werden kann, steht ab sofort in der St. Achatius-Kirche. Foto: Manuela Fortmeier

 

Seit mehr als zehn Jahren gehört es für die Frauengemeinschaft der Kfd Stukenbrock-Senne zum festen Ritual, sowohl in der Fastenzeit, als auch jetzt in der Adventszeit ihren großen Korb in der St. Achatius-Kirche aufzustellen, um Lebensmittel für den Warenkorb Schloß Holte-Stukenbrock zu sammeln.

„Es liegt uns allen sehr am Herzen, die bedürftigen Menschen, die sich nicht so viel erlauben können, gerade in diesen schweren Zeiten zu unterstützen und ihnen zum Weihnachtsfest eine Freude zu bereiten“, sagt Elisabeth Erichsmeier.

„In den Korb können alle haltbaren und abgepackten Lebensmittel wie Dosen, Nudeln, Kaffee und andere haltbare Sachen gespendet werden, die nicht gekühlt werden müssen“, informiert Elke Deppe.

Sollte der Korb voll sein, werden die Lebensmittel komplett an das Team vom Warenkorb überreicht, die dann die gerechte Verteilung an die bedürftigen Personen und Familien vornehmen. „Gerne dürfen auch Pralinen, Schokolade oder andere Leckereien abgegeben haben, die den Weihnachtsteller füllen“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698288?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
„Lieber Journalist als Trainer“
Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist maßlos enttäuscht.
Nachrichten-Ticker