Marlies Lenzen feiert 80. Wiegenfest
Das Singen ist ihr Leben

Schloß Holte-Stukenbrock (WB) -

Musik begleitet Marlies Lenzen schon ihr ganzes Leben. Diesen Donnerstag feiert die lebensfrohe Jubilarin ihren 80. Geburtstag. „Singen ist mein Leben“, sagt die Senderin, die schon in vier Chören mitgesungen hat – bereits als Schülerin im Sender Kinderchor.

Donnerstag, 14.01.2021, 04:02 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 04:10 Uhr
Marlies Lenzen feiert 80. Wiegenfest: Das Singen ist ihr Leben
Foto: Uschi Mickley

 

Vor 50 Jahren ist Marlies Lenzen in den Sender Kirchenchor eingetreten, in dem sie heute noch aktiv singt. Im Verein bekleidete sie 48 Jahre das Amt der zweiten Vorsitzenden. Zwischenzeitlich hat sie sieben Jahre im Verler Kirchenchor mitgesungen. Seit 2008 bereichert sie mit ihrer Sopran-Stimme den Frauenchor Lady Dur. Doch wegen Corona können derzeit weder Singstunden noch Konzertproben stattfinden. Nicht nur die Chorproben, auch das gesellige Miteinander vermisst sie sehr. „Damit muss ich mich im Moment einfach abfinden. Ich hoffe, dass bald alles besser wird. Hauptsache ist doch, dass man gesund bleibt.“

Die Musik wurde der Jubilarin in die Wiege gelegt. Sie entstammt einer musikalischen Familie. Ihr Vater Hermann, der daheim Akkordeon und andere Instrumente spielte, weckte ihre Begeisterung für die Tonkunst. Freude und Entspannung findet Marlies Lenzen in diesen Tagen, wenn sie an der Heimorgel klangvolle Melodien anstimmt.

Marlies Lenzen kam in Hagen-Vorhalle zur Welt. Die Kindertage waren für sie nicht einfach. „Es war Krieg und wir mussten jeden Abend in den Keller, um dort Schutz zu suchen.“ 1946 flüchtete die Familie nach Sende und fand zunächst bei Marlies‘ Großvater Zuflucht.

Im Alter von 14 Jahren begann sie in Schloß Holte eine Lehre als Näherin. Anschließend arbeitete sie 14 Jahre in der Spiegelunion Flabeg als Datentypistin.

1965 trat sie mit ihrem Ehemann Horst in der Sender St.-Heinrich-Kirche vor den Traualtar. 1968 wurde dem Paar Tochter Andrea geschenkt. 1970 bezog die Familie ihr Eigenheim am Bussardweg. 1997 konnten sich die Eheleute über die Geburt ihres Enkelsohnes Felix freuen.

Die Seniorin ist jung geblieben, fröhlich und überaus kreativ. Neben dem Gesang pflegt sie ein weiteres Hobby. Mit großer Hingabe sammelt und pflegt sie alte Schildkröt-Puppen und Steiff-Tiere. Mehr als 500 Puppen sind es inzwischen, die einen ganzen Raum füllen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7764887?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Brinkhaus: „Die Union hat in OWL auch eine konservative Handschrift“
Ralph Brinkhaus (CDU) aus OWL ist Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag.
Nachrichten-Ticker