Einstimmiger Beschluss: Gelände um die Gesamtschule mit Stadtteilforum in Schloß Holte-Stukenbrock wird komplett neu gestaltet
„Wenn, dann gleich richtig“

Schloß Holte-Stukenbrock (WB) -

Während für Schulbauten andernorts die Kosten davonlaufen, legt Schloß Holte-Stukenbrock mit dem Umbau der alten Realschule zur Gesamtschule nicht nur eine Punktlandung hin, sondern bleibt sogar 420.000 Euro unter dem Ansatz. Gebäudemanagerin Carola Kling stellte den Sachstand zum Umbau vor, der letztlich 15,85 Millionen Euro gekostet haben wird Von Monika Schönfeld
Dienstag, 04.05.2021, 18:54 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.05.2021, 18:54 Uhr
Die alten Pflastersteine werden nicht aufgearbeitet und wiederverwendet. Das wäre teurer, als neues Material zu verwenden. Der Platz zwischen der neuen Mensa (rechts) und dem Westflügel (links) dient als Schulhof und Veranstaltungsfläche.
Die alten Pflastersteine werden nicht aufgearbeitet und wiederverwendet. Das wäre teurer, als neues Material zu verwenden. Der Platz zwischen der neuen Mensa (rechts) und dem Westflügel (links) dient als Schulhof und Veranstaltungsfläche. Foto: Monika Schönfeld
. Für die Gestaltung der Außenanlagen rund um die Gesamtschule wird allerdings mehr Geld gebraucht als ursprünglich gedacht. Planer Matthias Wolf stellte ausführlich dar, was in den Kosten von 713.000 Euro alles enthalten ist. Es geht nicht nur um den Schulhof, sondern um das komplette Gelände zwischen den Straßen Am Hallenbad, Holter Straße und Bushaltestelle an der Marktkauf-Zufahrt. Einstimmig hat der Familien- und Bildungsausschuss beschlossen, das Geld zur Verfügung zu stellen. „Wenn, dann gleich richtig. Wir wünschen ein vernünftiges Ergebnis“, sagte Klaus Dirks für die CDU. Denise Hachmann-Pfeifer für die Stadtschulpflegschaft wies darauf hin, dass die Kinder lange genug auf einer Baustelle gelebt haben und jetzt ein Stück Normalität verdient hätten.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7949791?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7949791?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F
Bruttoverdienst in der Pflege seit 2010 ein Drittel höher
Ein Infusionsbeutel hängt auf der Viszeralchirurgie-Station des Krankenhauses Havelhöhe über einem Patientenbett.
Nachrichten-Ticker