So., 16.09.2018

Landeskirchliche Gemeinschaft bietet ungewöhnlichen Gottesdienst für Schwangere Segnung für Mutter und Baby

Laden zum Schwangerengottesdienst ein: (v.l.) die Organisatorinnen Susanne Berberich, Sofia Koenig und Anja Julio sowie Gemeindevorsitzende Annette Molks.

Laden zum Schwangerengottesdienst ein: (v.l.) die Organisatorinnen Susanne Berberich, Sofia Koenig und Anja Julio sowie Gemeindevorsitzende Annette Molks. Foto: Bluhm-Weinhold

Steinhagen  (WB/anb). »Schwangerschaft wird in unserer Gesellschaft häufig nur verwaltet. Wir gehen zum Gynäkologen und zur Geburtsvorbereitung. Wir tauschen uns zwar durchaus aus. Aber es gibt kaum geistige Begleitung. Das ist eine Marktlücke«, sagt Susanne Berberich. Gemeinsam mit Sofia Koenig, Irene Molks, Anja Julio und Lisa Hartmann möchte sie diese schließen.

Denn die fünf Frauen laden unter dem Motto »Mit Leben beschenkt« Schwangere zu einen Segnungsgottes ein. Dieser ist am kommenden Freitag, 21. September, 19.30 Uhr in der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Bahndamm 17 in Steinhagen.

Impulse geben, darum geht es – und zwar aus ganz unterschiedlichen Perspektiven: aus dem Blick einer Hebamme (Irene Molks) etwa oder einer jungen Mutter (Sofia Koenig). Meditativ können sich die schwangeren Frauen mit dem Thema beschäftigen – oder sich im Gespräch darüber austauschen. »Man kann sich öffnen, muss es aber nicht. Man nimmt in jedem Fall etwas mit«, sagt Annette Molks, Vorsitzende der Gemeinde.

Eingeladen sind werdende Mütter, Väter, Großeltern und Freunde der Paare

Der Gottesdienst bietet ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Es gehe auch darum, in sich hineinzuhören und nach den eigenen Ängsten zu fragen, wie die Veranstalterinnen erklären. Auch kann man beten für eine Geburt ohne Komplikationen und für ein gesundes Kind, und man kann das Baby segnen lassen. Zudem gehören Lieder zum rund einstündigen Gottesdienst.

Eingeladen sind nicht nur die werden Mütter, sondern auch die werdenden Väter und Großeltern sowie Freunde des Paares. Schwangerschaft sei eine bewegende Zeit, heißt es auf der Einladung. »Ich hatte das Thema auf dem Herzen, Schwangeren geistige Impulse zu geben«, sagt Susanne Berberich.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050895?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F